11.05.06 Nachhaltige Aktien , Meldungen

11.5.2006: ErSol Solar Energy AG will superdünne Solarzellen herstellen

Die Solarzellenherstellerin ErSol Solar Energy AG aus Erfurt hat angekündigt, noch in diesem Jahr Solarzellen mit höherem Wirkungsgrad in die Fertigung zu bringen. Grundlage dafür sei die so genannte "3-Busbar-Technologie" (3BB-Technologie), mit deren Hilfe die Solarzellen einen höheren Füllfaktor aufwiesen. Die Technologie wurde laut ErSol eigens entwickelt, um das Bruchrisiko für immer dünnere Solarzellen zu verringern. Die neue Technik werde vorerst auf herkömmlichen monokristallinen Black Power Solarzellen verwendet. Zukünftig strebe die ErSol AG mit dieser Technologie die Herstellung von Solarzellen mit einer Stärke unter 200 Mikrometer an. Damit soll der Knappheit an hochreinem Silizium dauerhaft entgegengewirkt werden.

Die 3BB-Technologie befindet sich derzeit bei ErSol im Prototypstadium. Erste Module mit der neuen Technik haben laut der Medung eine um drei Prozent höhere Leistung erbracht.

ErSol Solar Energy AG: ISIN DE0006627532 / WKN 662753

Bild: ErSol-Solarmodul E6-50BluePower / Quelle: Unternehmen
Nach oben scrollen
ECOreporter Journalistenpreise
Anmelden
x