11.05.07 Nachhaltige Aktien , Meldungen

11.5.2007: Arise Technologies Corp. sichert sich Waferlieferung für Produktionsstätte in Bischofswerda

Die kanadische Arise Technologies Corp. hat einen zehnjährigen Waferliefervertrag mit der SolarWorld-Tochter Deutsche Solar AG abgeschlossen. Wie das Unternehmen aus Ontario mitteilt, soll die Deutsche Solar ab dem kommenden Jahr Siliziumwafer im Gesamtumfang von etwa 200 Megawatt nach Bischofswerda liefern. Damit sei ein beträchtlicher Teil des Bedarfs für die Photovoltaikproduktion in der sächsischen Anlage abgedeckt. Außerdem stünden die beiden Unternehmen in Verhandlungen zur Ausweitung des obigen Vertrags auf den doppelten Umfang. Arise sehe dafür eventuell Vorauszahlungen vor.

Die Arise-Aktie gewann heute morgen in Frankfurt 3,23 Prozent auf 0,735 Euro (11:49 Uhr). Ihr Jahresplus beläuft sich auf rund 78 Prozent.

Arise Technologies Corp.: ISIN CA04040Q1063 / WKN 914539

Bildhinweis: In Bischofswerda sollen Photovoltaik-Module hergestellt werden. / Quelle: Solar-Fabrik
Nach oben scrollen
ECOreporter Journalistenpreise
Anmelden
x