11.06.03

11.6.2003: BGH gibt grünes Licht für grünen Strom

Bundesumweltminister Jürgen Trittin hat die heutige Entscheidung des Bundesgerichtshofs zum Erneuerbare-Energien-Gesetz (EEG) begrüßt. Das Gericht hat bestätigt, dass das EEG mit dem Grundgesetz und dem Europarecht vereinbar ist und die Revision eines Stromversorgers gegen eine gleichlautende Entscheidung des Oberlandesgerichts Schleswig zurückgewiesen. "Ich freue mich, dass nach dem Europäischen Gerichtshof jetzt auch das höchste deutsche Zivilgericht grünes Licht für grünen Strom gegeben hat", sagte Bundesumweltminister Jürgen Trittin.

Er erwarte, dass die großen Stromversorger ihren Widerstand gegen Erneuerbare Energien jetzt aufgeben und sich auf ihre gesamtgesellschaftliche Verantwortung besinnen. "Erneuerbare Energien sind ein zentraler Baustein der Umwelt- und Energiepolitik der Bundesregierung. Ich gehe davon aus, dass die Stromversorger sich darauf einstellen", sagte Trittin.
Nach oben scrollen
ECOreporter Journalistenpreise
Anmelden
x