11.06.04 Erneuerbare Energie

11.6.2004: Mehr Masse, mehr Vielfalt - RWE Schott Solar investiert 40 Millionen Euro in Kapazitätsausbau

Die RWE Schott Solar, ein Tochterunternehmen des Energieriesen RWE AG,
will 40 Millionen Euro in den Kapazitätsausbau investieren. Wie das Unternehmen mit Sitz im bayerischen Alzenau mitteilt, soll der Ausstoß auf 40 Megawatt jährlich steigen, außerdem wolle man das Angebot an Solarstrommodulen wird erweitern. Sein Unternehmen habe sich Dank der positiven Marktlage für Photovoltaik in Deutschland für den weiteren Ausbau unserer Produktionskapazitäten entschieden, sagt Dr. Winfried Hoffmann, Sprecher der Geschäftsführung der RWE Schott Solar.

Das Alzenauer Unternehmen bezeichnet sich als "Europas größter Photovoltaikhersteller". RWE Schott Solar beschäftigt den Angaben zufolge heute knapp 800 Mitarbeiter, das sei ein Plus von 160 Arbeitsplätzen in den letzten 12 Monaten. Der Umsatz im Geschäftsjahr 2003 belief sich auf mehr als 123 Millionen Euro.

Bildnachweis: Hochleistungsphotovoltaikmodul von RWE Schott Solar
Nach oben scrollen
ECOreporter Journalistenpreise
Anmelden
x