11.06.07 Nachhaltige Aktien , Meldungen

11.6.2007: Aktien-News: Erfolgreiches Börsendebüt für deutsch-britisches Solarunternehmen

Dem deutsch-britische Hersteller von Siliziumblöcken und Wafern, PV Crystalox AG, ist ein erfolgreicher Börsenstart an der London Stock Exchange gelungen. Nach einem Ausgabepreis von 130 Pence kletterte die Aktie bis heute Mittag in London auf 137,50 Pence. Das Unternehmen ist auf die Produktion von mono- und polykristallinen Siliziumwafer spezialisiert und sieht sich selbst als einen der größte Hersteller von Silizium Ingots, Blöcken und Wafern für die Produktion von Solarzellen.

Iain Dorrity, CEO von PV Crystalox Solar PLC, sieht in dem Erfolg des Börsengangs einen Vertrauensbeweis der Investoren für die Zukunftsfähigkeit des Unternehmens. Die durch die Ausgabe von neuen Aktien eingeworbenen Mittel in Höhe von knapp 50 Millionen britischen Pfund (rund 74 Millionen Euro) sollen vor allem in den Bau einer Siliziumfabrik im Chemiepark Bitterfeld-Wolfen in Sachsen-Anhalt fließen.

Vor dem Börsengang erläuterte Hubert Aulich, Vorstand der deutschen PV Crystalox-Tochter in Erfurt, gegenüber ECOreporter.de ausführlich die Pläne des Unternehmens (wir berichteten: ECOreporter.de-Beitrag vom 10. Mai). Ihm zufolge strebt das Unternehmen vorerst kein Listing an einer deutschen Börse an. "Unsere größten Investoren sind in London vertreten und die Mehrheit des Unternehmens ist in britischem Besitz", so der Crystalox-Vorstand.
Nach oben scrollen
ECOreporter Journalistenpreise
Anmelden
x