11.07.05

11.7.2005: Meldung: Western GeoPower Corp. zur Simulation von Bohrloch MC-8

Western GeoPower Corp. gibt bekannt, dass eine Simulation durch die unabh?ngige Beratergesellschaft GeothermEx Inc. auf der Basis von Daten aus einem Injektionstest von Bohrloch MC-8 vom 2. bis 4. Juli darauf hindeutet, dass die Quelle wirtschaftlich ist, bei einer gesch?tzten Kapazit?t von bis zu 9,8 Megawatt.

Subir Sanyal, President von GeothermEx, sagt: "Wir k?nnen eine Mindestleistung für das Bohrloch sch?tzen unter konservativen Annahmen, dass sich das Bohrloch auf die Temperatur von Bohrloch MC-6 aufheizt, und zwar auf 260 ? C. Das Bohrloch sollte eine Kapazit?t zwischen 4 und 9,8 Megawatt haben in Abh?ngigkeit davon, um wie viel es sich aufheizt."

Weil das Bohrloch sich abgek?hlt hat, aufgrund von normalen Fl?ssigkeitsverlusten w?hrend der Bohrungen und aufgrund der Einbringung von gro?en Mengen kalten Wassers für den Injektionstest, wird es mehrere Wochen zur Aufheizung ben?tigen, um stabile Reservoir-Temperaturen zu erreichen. Wenn das Bohrloch eine stabile Temperatur erreicht hat, werden Flow-Tests durchgef?hrt, um die Produktionskapazit?t zu bestimmen.


F?r weitere Informationen wenden Sie sich bitte an:

Roland Eichler
Vice President Corporate Finance - Europe
Beckhstra?e 31
D-73035 G?ppingen
Tel. +49-7161-92 98 63
Fax +49-7161-92 98 64
RolandE@t-online.de

AXINO AG
Silberburgstrasse 112
D-70176 Stuttgart
Tel. +49 (711) 25 35 92-30
Fax +49 (711) 25 35 92-33
info@axino.de
www.axino.de
Nach oben scrollen
ECOreporter Journalistenpreise
Anmelden
x