11.07.07 Nachhaltige Aktien , Meldungen

11.7.2007: Aktien-News: Stark in Offshore-Projektierung – Plambeck Neue Energien AG bearbeitet Windkraftprojekte auf dem Meer mit rund 2.700 Megawatt Nennleistung

Der Windprojektierer mit Sitz in Cuxhaven, Plambeck Neue Energien AG, macht heute mit einem Blick auf sein Projektportfolio auf sich aufmerksam. Wie Plambeck meldet, bereitet das Unternehmen aktuell sieben große Offshore-Windpark-Projekte mit einer geplanten Nennleistung von rund 2.700 Megawatt (MW) und einem Projektumsatz von insgesamt sechs bis acht Milliarden Euro in Nord- und Ostsee vor. Die Vorhaben "Borkum Riffgrund I" und "Gode Wind I" in der Nordsee seien bereits genehmigt. Für das Projekt "Borkum Riffgrund II" habe die Antragskonferenz stattgefunden, die einen wesentlichen Schritt auf dem Weg zur Erreichung der Genehmigung darstelle. Weitere vier Projekte, eines davon in der Ostsee, befänden sich in einer konkreten Planungsphase.

Nach gegenwärtigem Planungsstand könnten in den Offshore-Windparks der Plambeck Neue Energien AG bis zu 680 Windenergieanlagen errichtet werden, heißt es weiter. Das Cuxhavener Unternehmen hat laut der Meldung an Land bisher insgesamt 83 Windparks mit 456 Windenergieanlagen und einer Gesamtnennleistung von 645 MW errichtet.

Plambeck begrüße die von Bundesumweltminister Sigmar Gabriel angekündigte Verbesserung der gesetzlichen Rahmenbedingungen für Offshore-Windenergie ausdrücklich, heißt es. Um schnelle Investitionsentscheidungen zu erreichen, sei die Anpassung der deutschen Regelungen an das Niveau der europäischen Nachbarländer notwendig.

Vor wenigen Tagen gaben die Cuxhavener bekannt, dass die Schweizer Großbank Credit Suisse wieder zu ihren Grossaktionären gehört (ECOreporter.de berichtete)

Die Plambeck-Aktie legte am Morgen um zuletzt 3,76 Prozent zu auf 4,14 Euro (Xetra; 12:01 Uhr). Vor einem Jahr stand die Aktie bei 3,06 Euro, vor drei Jahren bei 3,09 Euro und vor fünf Jahren bei 20,17 Euro.

Plambeck Neue Energien AG: ISIN DE000A0JBPG2 / WKN A0JBPG
Nach oben scrollen
ECOreporter Journalistenpreise
Anmelden
x