Der Ökoworld Growing Markets investiert unter anderem in die Wasserwirtschaft. Abwasserbehandlungsanlagen können in Schwellenländern einen wichtigen Beitrag für eine bessere Gesundheit der Bevölkerung leisten. / Quelle: Siemens AG

12.02.15 Fonds / ETF , Fonds des Monats

12 Prozent Wertzuwachs für die besten nachhaltigen Aktienfonds im Januar

Sechs nachhaltige Aktienfonds haben im Januar mehr als zehn Prozent zugelegt. Insgesamt haben 125 der 1142 in Deutschland zugelassenen nachhaltigen Aktienfonds den Januar im Plus abgeschlossen. Davon verbesserten sich 82 um mindestens fünf Prozent. Das geht aus unserer Fondsdatenbank ECOfondsreporter hervor.** Von den 17 Fonds dieser Kategorie mit einem Wertverlust im ersten Monat des neuen Jahres gaben acht um weniger als ein Prozent nach. Allerdings verzeichnete das Schlusslicht HSBC GIF Climate Change zum Ende des Monats ein sattes Minus von fast zehn Prozent.

**Aufgrund eines technischen Fehlers mussten wir die ursprüngliche Version dieses Artikels austauschen. Sie basierte auf falschen Kursangaben. (die Red.)

Fonds des Monats wurde der Ökoworld Growing Markets. Dieser im September 2012 aufgelegte nachhaltige Aktienfonds der luxemburgischen Ökoworld Lux S.A., einer Tochter der Ökoworld AG aus Hilden, investiert in Aktien von Unternehmen aus Schwellenländern. Auf Jahressicht liegt er fast 33 Prozent im Plus. Pro Jahr fällt eine Verwaltungsgebühr von 1,76 Prozent an. Das Volumen des Fonds beträgt 32,3 Millionen Euro. Es wird nach Unternehmensangaben vorwiegend in Themenbereiche wie Bildung, regenerative Energie und Wasserwirtschaft, Gesundheit nachhaltiger Konsum und Freizeit, Stadtentwicklung und Infrastruktur investiert. Die Titelauswahl des Ökoworld Growing Markets basiere auf dem unternehmenseigenen Nachhaltigkeits-Research. Ausschlusskriterien sind etwa Atomkraft, der Raubbau an natürlichen Ressourcen und gentechnische Veränderungen an Pflanzen und Tieren. Größte Einzeltitel im Portfolio sind etwa Sihuan Pharmaceutics aus China, das Versicherungsunternehmen Sanlam und der Medienkonzern Naspers aus Südafrika. Regionale Schwerpunkte sind Indien und China mit 19 bzw. 18 Prozent vor Südafrika mit 14,5 Prozent. Thematischer Schwerpunkt ist der Bereich Energie und Wasser mit 19 Prozent der Investments.

Die zehn besten nachhaltigen Aktienfonds im Januar

* In Fremdwährungen notierende Fonds wurden umgerechnet.

ECOreporter untersucht den Markt der nachhaltigen Geldanlage seit 1997 kontinuierlich. Zunächst im Auftrag des NRW-Umweltministeriums; mittlerweile werden die in der Branche anerkannten Zahlen von ECOreporter.de als ein Ergebnis der eigenen fortlaufenden Marktuntersuchungen veröffentlicht. Als ECOreporter.de 1997 diese Daten erstmals ermittelten, gab es nur zwölf nachhaltige Fonds mit insgesamt lediglich 220 Millionen Euro Volumen. Ende 2014 belief sich das Volumen der 268 nachhaltigen Fonds in Deutschland auf insgesamt 34,8 Milliarden Euro. Unsere Daten zur Wertentwicklung der Fonds stammen in der Regel von den Fondsbörsen.
Nach oben scrollen
ECOreporter Journalistenpreise
Anmelden
x