Montagearbeiten an einem Solarpark von SunEdison. Die Aktie des US-Konzerns gehört zu den größten Beteiligungen in den Fonds des Pictet Environmental Megatrend Selection. / Quelle: Unternehmen

28.07.15 Fonds / ETF , Fonds des Monats

12 Prozent Wertzuwachs für die besten nachhaltigen Dach- und Mischfonds im 1. Halbjahr

Beim Vergleich der Wertentwicklung der nachhaltigen Dachfonds und der nachhaltigen Mischfonds liegen die Spitzenreiter der jeweiligen Kategorie fast gleichauf. Sie haben jeweils im Zeitraum Januar bis Juni 2015 mehr als zwölf Prozent an Wert gewonnen. Insgesamt verzeichneten drei nachhaltige Dachfonds im ersten Halbjahr einen zweistelligen Wertzuwachs, während dies nur dem besten nachhaltigen Mischfonds gelang. Alle neun nachhaltigen Dachfonds konnten in der ersten Jahreshälfte zulegen. Zehn der 40 nachhaltigen Mischfonds verloren in diesem Zeitraum an Wert. Das geht aus unserer Datenbank ECOfondsreporter hervor. Demnach haben sich im Juni zwei nachhaltige Dachfonds und ein nachhaltiger Mischfonds um mindestens ein Prozent verbessert.

Bei der Auswertung des ersten Halbjahres setzte sich der Pictet Environmental Megatrend Selection von Pictet Funds (Europe) S.A. an die Spitze, einer luxemburgischen Tochtergesellschaft der Schweizer Privatbank Pictet. Deren im September 2010 aufgelegter nachhaltige Dachfonds investiert ausschließlich in vier weltweit ausgerichtete nachhaltige Themenaktienfonds von Pictet. Diese konzentrieren sich jeweils auf die Themen erneuerbare Energie, Holz, Landwirtschaft und Wasser. Die Gewichtung jedes Themas wird dabei vom Fondsmanagement um Luciano Diana monatlich angepasst. Diese Strategie geht offenbar auf. Von Januar bis Juni legte der Pictet Environmental Megatrend Selection 12,7 Prozent zu, auf Jahressicht gar 30,6 Prozent. Dem stehen eine jährliche Verwaltungsgebühr von 1,6 Prozent und Gesamtkosten von 2,02 Prozent pro Jahr gegenüber. Anfallende Gewinn fließen dem Fondsvermögen zu, werden also thesauriert. Das Volumen des Fonds war bis Ende Juni 2015 auf 52 Millionen Euro angewachsen.

Bei der Titelauswahl für die vier Pictet-Fonds, in die der Dachfonds investiert, werden neben Umwelt- und Sozialkriterien auch Aspekte der sogenannten guten Unternehmensführung (Corporate Governance) berücksichtigt. Dazu zählen etwa Transparenz und der faire Umgang mit Lieferanten und Kunden. Vom Investment ausgeschlossen sind Emittenten, die Menschen- oder Arbeitsrechtsverletzungen tolerieren, ferner unter anderem Hersteller von Waffen und von Tabakwaren. Für das Nachhaltigkeitsrating der Pictet-Nachhaltigkeitsfonds sind Experten der schweizerischen Stiftung Ethos verantwortlich.

Zuletzt war der Pictet Environmental Megatrend Selection über die Themenfonds zu rund 30 Prozent in den Bereich Energieeffizienz investiert, gefolgt von Wasserwerten mit einem Anteil von über 17 Prozent am Gesamtportfolio. Regionaler Schwerpunkt sind die USA mit über 53 Prozent des Fondsvolumens von Großbritannien mit rund acht Prozent. Größte Einzeltitel sind etwa der Grünstromriese SunEdison, der Automobilzulieferer Tenneco und der Biolebensmittelanbieter Hain Celestial, alle aus den USA.

Der beste nachhaltige Mischfonds im ersten Halbjahr ist zur Hälfte in Aktien investiert

Unter den nachhaltigen Mischfonds hat der Swisscanto (LU) Portfolio Fund Green Invest Balanced die beste Wertentwicklung im ersten Halbjahr die beste Wertentwicklung gezeigt. mit. Der bereits in 2003 gestartete Fonds der Swisscanto Asset Management AG, einer Tochter von Swisscanto aus Bern, erreichte in diesem Zeitraum ein Plus von über 16 Prozent. Er notiert in Schweizer Franken (CHF). Anfallende Gewinne werden bei diesem nachhaltigen Mischfonds thesauriert. Auf Jahressicht belief sich sein Plus Ende Juni auf über 22 Prozent. Die jährliche Verwaltungsgebühr beträgt 1,35 Prozent und die Gesamtkostenquote 1,49 pro Jahr.

Der Swisscanto (LU) Portfolio Fund Green Invest Balanced verfügte zur Jahresmitte über ein Volumen von umgerechnet rund 202 Millionen Euro. Dieses war Ende Juni 2015 zur Hälfte in Aktien investiert, der Rest entfiel mit knapp 44 Prozent auf Schuldverschreibungen und rund fünf Prozent auf Geldmarktfonds. Der Fonds darf eine Aktienquote von 35 bis 65 Prozent erreichen.

„Wir haben vier nachhaltige Mischfonds im Angebot, die verschiedene Kundenvorstellungen erfüllen", erläutert Markus Güntner, Nachhaltigkeitsexperte von Swisscanto (in diesem  Kurzportrait (Link entfernt)  erfahren Sie mehr über das Unternehmen). "Durch die unterschiedliche Gewichtung von Aktien können nachhaltige Investoren nach ihrem Gusto wählen, wie offensiv sie ihr Portfolio ausgerichtet haben möchten.“ Laut Güntner gibt es eine steigende Nachfrage für nachhaltige Mischfonds. Seine Erklärung dafür: „Die Vermögensverwaltung unter einer flexiblen Berücksichtigung der Hauptgruppen Renten, Geldmarktpapiere und Aktien in einem nachhaltigen Mischfonds ist sowohl komfortabel als auch sinnvoll. Und vor allem auch unter Berücksichtigung nachhaltiger Kriterien problemlos möglich", so Güntner. Man könne alle Wertpapiergattungen auf nachhaltige Kriterien prüfen. Der Nachhaltigkeitsexperte weiter: „Selbstverständlich sind es verschiedene Prozesse, die Aktien oder Renten erfordern, aber sie können innerhalb der generell vorgegebenen Nachhaltigkeitskriterien bewertet werden. Bei Swisscanto ist zum Beispiel ein wichtiger Punkt, dass das emittierende Unternehmen oder die Aktiengesellschaft nicht zur Forcierung des Klimawandels beitragen darf. Auch die Entkopplung des Ressourcenverbrauchs vom globalen Wirtschaftswachstum ist ein wichtiger Faktor, den die nachhaltigen Fonds verfolgen.“

Für den Swisscanto (LU) Portfolio Fund Green Invest Balanced werden Wertpaiere laut Güntner nach dem Best-in-Class-Ansatz ausgewählt, sie müssen also zu den Nachhaltigkeitsbesten einer Branche gehören (auf dieser  Sonderseite (Link entfernt)  erfahren Sie mehr über dieses Auswahlprinzip). Zudem setzt Swisscanto auf einen umfassenden Katalog mit strengen Ausschlusskriterien, wo bei keine Toleranzschwellen gelten. Tabu sind etwa Unternehmen mit Aktivitäten in Bereichen wie Atomkraft und Gentechnik, Hersteller von Waffen sowie von Fahrzeugen und Schiffen für militärische Nutzung, Fluggesellschaften, Produzenten von Automobilen und Flugzeugen, Förderer von Kohle und Betreiber von Kohlekraftwerken. Für den Fonds überprüft die Nachhaltigkeitsrating-Agentur INrate im Auftrag von Swisscanto bei der Bewertung der Unternehmen auch, welche nachhaltige Wirkung deren Produkte entfalten. Staatsanleihen kommen für den Fonds zum Beispiel nicht in Fragen, wenn das Land einen hohen Grad an Korruption ausweist, die Todesstrafe anwendet oder keine Klimaschutzpolitik verfolgt.

Zu den größten Aktienpositionen dieses nachhaltigen Mischfonds gehören zum Beispiel der deutsche Reifenhersteller Continental und Johnson Controls aus dem US-Bundesstaat Wisconsin, die vor allem Autohersteller mit Umwelttechnologie beliefert. Große Anleihe-Positionen des Fonds sind etwa die Deutsche Bahn, die niederländische Rabobank und die österreichische Kommunalkredit Austria.

Die zehn besten nachhaltigen Dach- und Mischfonds im ersten Halbjahr

*In Fremdwährungen notierende Fonds wurden umgerechnet.

Bester nachhaltiger Mischfonds im Juni: der Volksbank Bielefeld-Gütersloh NachhaltigkeitsInvest

Im Juni hat der Pictet Environmental Megatrend Selection mit einem Plus von 4,8 Prozent am stärksten zugelegt und damit den Titel ‚Fonds des Monats‘ errungen. Er lag damit deutlich vor dem besten nachhaltigen Mischfonds des Juni, dem Volksbank Bielefeld-Gütersloh NachhaltigkeitsInvest. Dieser Fonds erreichte im vergangenen Monat einen Wertzuwachs von 1,8 Prozent und legte auf Jahressicht über neun Prozent zu. Bei ihm fällt jedes Jahr eine Managementgebühr von 1,0 Prozent an bei 1,25 Prozent Gesamtkosten. Er hat ein Volumen von 66 Millionen Euro und ist seit 2009 auf dem Markt. Anfallende werden Gewinne an die Investoren ausgeschüttet. Für das Fondsmanagement ist Union Investment ist zuständig.

Der Volksbank Bielefeld-Gütersloh NachhaltigkeitsInvest investiert weltweit in Staats- und in Unternehmensanleihen. Dabei kommen Wertpapiere von Unternehmen nicht in Frage, die Rüstungsgüter produzieren oder Glücksspiel anbieten, gegen Ausschlusskriterien wie Kernkraft, Kinderarbeit und Tabak verstoßen. Bei den Länderinvestitionen ist es entscheidend, dass die Staaten die Menschenrechte wahren. Bei der Titelauswahl stützt sich das Fondsmanagement auf das Nachhaltigkeitsresearch der imug Beratungsgesellschaft für sozial-ökologische Innovationen mbH aus Hannover das (hier (Link entfernt)  finden Sie ein Kurzportrait von imug).

Ende Juni betrug die Aktienquote dieses Fonds 61 Prozent, wobei das Portfolio zu etwa drei Vierteln Anteilsscheine von Konzernen aus Europa enthält. Zu den größten Aktienpositionen des Volksbank Bielefeld-Gütersloh NachhaltigkeitsInvest gehören etwa EDP - Energias de Portugal S.A., ein Energiekonzern mit großem Grünstrom-Portfolio und die deutsche Softwareschmiede SAP. Der Rententeil des Fonds belief sich zur Jahresmitte auf 29 Prozent, ergänzt um rund zehn Prozent liquide Mittel. Der Volksbank Bielefeld-Gütersloh NachhaltigkeitsInvest ist stark in die Anleihe der auf Immobilienfinanzierungen spezialisierten Aareal Bank AG aus Wiesbaden investiert.  

Die zehn besten nachhaltigen Dach- und Mischfonds im Juni

*In Fremdwährungen notierende Fonds wurden umgerechnet.

ECOreporter untersucht den Markt der nachhaltigen Geldanlage seit 1997 kontinuierlich. Zunächst im Auftrag des NRW-Umweltministeriums; mittlerweile werden die in der Branche anerkannten Zahlen von ECOreporter.de als ein Ergebnis der eigenen fortlaufenden Marktuntersuchungen veröffentlicht. Als ECOreporter.de 1997 diese Daten erstmals ermittelten, gab es nur zwölf nachhaltige Fonds mit insgesamt lediglich 220 Millionen Euro Volumen. Ende 2014 belief sich das Volumen der 268 nachhaltigen Fonds in Deutschland auf insgesamt 34,8 Milliarden Euro. Unsere Daten zur Wertentwicklung der Fonds stammen in der Regel von den Fondsbörsen.
Nach oben scrollen
ECOreporter Journalistenpreise
Anmelden
x