12.10.04 Erneuerbare Energie

12.10.2004: Signalwirkung: Stadtwerke Bochum versorgen Grundschulen mit Ökostrom

Die Stadtwerke Bochum beliefern alle 67 Bochumer Grundschulen mit Ökostrom. Laut einer Meldung des kommunalen Unternehmens handelt es sich dabei um öko-zertifizierten Strom aus Wasserkraft, der aus Österreich bezogen werde. Das Siegel des TÜV Süddeutschland garantiere die Qualität des Stroms, der werde in Laufwasser-, Speicherwasser- und in natürlichen Pumpspeicherkraftwerken erzeugt.

Der Aufschlag für die 100-prozentig umweltfreundliche Energie betrage 0,3 Cent pro Kilowattstunde, hieß es weiter. Die Bochumer Grundschulen verbrauchten im Jahr 2003 etwa 3,3 Millionen Kilowattstunden Strom. Die Mehrkosten für den neuen Ökostrom beliefen sich somit auf etwa 12.000 Euro. Dafür würden rund 660 Tonnen des Klima-schädigenden Gases Kohlendioxid vermieden.
Nach oben scrollen
ECOreporter Journalistenpreise
Anmelden
x