12.10.04 Nachhaltige Aktien , Meldungen

12.10.2004: US-Investoren fordern: Umwelt- und Nachhaltigkeitsberichte sollen vergleichbarer werden

Börsennotierte Unternehmen sollen umfassender und einheitlicher über Nachhaltigkeitsaspekte berichten. Das fordert eine Gruppe nachhaltigkeitsorientierter Investoren, die ein Vermögen von insgesamt 147 Milliarden Dollar verwalten. Einem US-Informationsportal zufolge verlangen die Unterzeichner der Erklärung, zu denen etliche der wichtigsten Akteure des US-Nachhaltigkeitsbranche gehören, die allgemeine Anwendung der GRI-Richtlinien für Nachhaltigkeitsberichte. Die Global Reporting Initiative (GRI) wurde 1997 mit dem Ziel gegründet, international anerkannte und vergleichbare Richtlinien für die Berichterstattung von wirtschaftlichen, sozialen und Umweltaktivitäten zu erstellen. An ihr beteiligen sich neben Unternehmen auch Organisationen aus den Bereichen Menschenrechte, Arbeit, Rechnungswesen sowie Umwelt- und Investor-Organisationen. Die oben genannten Investoren erhoffen sich von der breiten Anwendung dieser Richtlinien eine größere Vergleichbarkeit der Unternehmensberichte über Corporate Governance, soziale und Umweltaspekte.
Nach oben scrollen
ECOreporter Journalistenpreise
Anmelden
x