12.11.02 Nachhaltige Aktien , Meldungen

12.11.2002: Wedeco AG: Starkes Umsatzwachstum - Stagnierender Überschuss

Die Wedeco AG (WKN 514180), Spezialistin für Wasserdesinfektion mit UV- Licht und Ozon-Oxidation aus Düsseldorf, hat ihre Geschäftszahlen zum dritten Quartal 2002 veröffentlicht. Demnach stiegen die Umsätze im Vergleich zum Vorjahreszeitraum um fast 77 Prozent auf über 100 Millionen Euro. Dazu habe der Bereich UV-Desinfektion 59,1 Mio. (Vorjahr 53,1 Mio.) beigetragen, gegenüber 41,9 Mio. Euro, die die zum 1. Januar 2002 akquirierte Sparte Ozon-Oxidation erzielt habe. Für das vierte Quartal erwartet der Vorstand weitere 39 Mio. Euro an Umsatz.

Das Ergebnis vor Zinsen, Steuern und Abschreibungen (EBITDA) wuchs laut Wedeco um über 63 Prozent auf Euro 15,2 Mio. (Vorjahr 9,3 Mio.). Auf die Sparte UV-Desinfektion entfielen davon 9,9 Mio. Euro, auf die Sparte Ozontechnik 5,3 Mio. Der Konzernüberschuss erreichte mit 5,1 Mio. Euro das Niveau des Vorjahres. In der UV-Sparte erwirtschaftete das Düsseldorfer Unternehmen 4,4 Mio. Euro gegenüber 0,7 Mio. im Bereich Ozon. Es sei allerdings zu berücksichtigen, dass eine um 1,8 Mio. Euro höhere Goodwill-Abschreibung im Ergebnis enthalten sei, so Wedeco. Die Eigenkapitalquote liegt dem Bericht zufolge bei 47 Prozent.

Der Vorstand der AG gab sich optimistisch hinsichtlich der Geschäftsaussichten: Wedeco werde die geplanten Umsatz- und Ergebnisziele erreichen, hieß es. Im Gesamtjahr erwarte man wie im Vorjahr einen positiven Cash flow aus der laufenden Geschäftstätigkeit. Der Mitarbeiterstand des Unternehmens hat sich von 410 im September 2001 auf 732 im laufenden Jahr deutlich erhöht.

Werner Klink, der Vorstandsvorsitzende von Wedeco, rechnet für die Zukunft mit einer anhaltenden Nachfrage. Er verwies darauf, dass der "Nachhaltigkeits-Gipfel 2002" in Johannesburg einem Plan der UNO zustimmte, weltweit verstärkt in die Wasserinfrastruktur zu investieren. Bis 2015 soll demnach die Hälfte der Menschheit Zugang zu sauberem Trinkwasser erhalten.

Wie das Unternehmen ferner mitteilte, haben Vorstand und Aufsichtsrat in ihrer Herbstsitzung die erforderlichen Beschlüsse zur vollständigen Erfüllung der Anforderungen des Deutschen Corporate Governance-Kodex gefasst. Außerdem konstituierten sich der Personalausschuss, das Audit Committee und der Corporate Governance-Ausschuss.
Nach oben scrollen
ECOreporter Journalistenpreise
Anmelden
x