12.01.06 Nachhaltige Aktien , Meldungen

12.1.2006: init goes east: Telematik-Unternehmen hofft auf Aufträge aus der Golf-Region

Die Verkehrstelematik-Spezialistin init AG erwartet mittelfristig Aufträge aus dem Nahen Osten. Die Golf-Region, allen voran die Vereinigten Arabischen Emirate, zeigten starkes Interesse an den Lösungen der init innovation in traffic systems AG. Das meldete jetzt das Unternehmen aus Karlsruhe. Auf der zurückliegenden "Gulf Traffic", der internationalen Leitmesse für die Verkehrssysteme im Nahen und Mittleren Osten, habe das rechnergesteuerte Betriebsleitsystem Mobile-RBL sowie das Fahrgastzählsystem Mobile-APC von init großes Interesse gefunden. "Noch nie hatten wir auf einer Messe solchen Zulauf und so viele Anfragen zu verzeichnen" so der init-Vorstandsvorsitzender Dr. Gottfried Greschner. Dabei sei auch "konkret über einige Ausschreibungen" gesprochen worden: "Wir sind sehr zuversichtlich, dass dem Messeerfolg bereits mittelfristig auch Auftragseingänge folgen werden", sagte er weiter.

Nach Einschätzung der init habe auch die arabische Welt erkannt, welcher Stellenwert effizienten Verkehrssystemen für die weitere wirtschaftliche Entwicklung zukomme. Entsprechend würden immer mehr Mittel für den Ausbau insbesondere des Personennahverkehrs zur Verfügung gestellt, so init weiter. Das Unternehmen sieht ein großes Potential in der Region: "Es geht darum, völlig neue Verkehrssysteme für mehrere hundert Millionen Menschen in einer Wirtschaftsregion größer als die USA einzurichten", erläuterte Vorstandschef Greschner.

init innovation in traffic systems AG: ISIN DE0005759807 / WKN 575980

Bildhinweis: init-Vorstandsvorsitzender Gottfried Greschner / Quelle: Unternehmen
Nach oben scrollen
ECOreporter Journalistenpreise
Anmelden
x