12.01.07

12.1.2007: Meldung: Centrotec Sustainable AG prognostiziert 2-stellige Steigerungswerte

Die CENTROTEC Sustainable AG erwartet in den weiterhin voll konsolidierten Geschäftsfeldern Gas Flue Systems, Climate Systems und Medical Technology & Engineering Plastics hohe Wachstumsraten. Im abgelaufenen Geschäftsjahr 2006 legten diese Geschäftsfelder nach den ersten, ungeprüften Hochrechnungen mit einem starken vierten Quartal organisch zweistellig zu. Die genauen Ist-Zahlen 2006 werden noch ermittelt und zu einem späteren Zeitpunkt bekannt gegeben. Dieser Wachstumskurs soll in 2007 nochmals verstärkt werden.
Im Fokus für 2007 stehen insbesondere Erhöhungen der Ergebniskennzahlen. Hier will CENTROTEC organische Steigerungswerte von mindestens 10 bis 20 % je nach Geschäftssegment gegenüber den um Sondereffekte und das ab 2007 nicht mehr konsolidierte Solargeschäft bereinigten Zahlen aus 2006 realisieren. Ingesamt wird davon ausgegangen, dass der EBITDA auf 44 bis 46 Mio. EUR und das EBIT auf 29 bis 31 Mio. EUR steigen werden. Aber auch der Umsatz soll organisch zweistellig auf 390 bis 400 Mio. EUR wachsen. Beim Gewinn pro Aktie (EPS) wird mit einem Wert von 2,00 bis 2,10 EUR gerechnet.

Detailinformationen zu den einzelnen Geschäftssegmenten
In der Prognose des Geschäftsjahres 2007 sind nur noch die drei Geschäftsfelder Gas Flue Systems, Climate Systems und Medical Technology & Engineering Plastics abgebildet. Das Solargeschäft wird nunmehr At Equity konsolidiert. Damit wird die CENTROSOLAR AG nicht mehr bei Umsatz, EBITDA und EBIT berücksichtigt, beeinflusst aber weiterhin (positiv) den Periodenüberschuss und die EPS.

Die im Oktober 2006 akquirierte Wolf Gruppe wurde in das Segment Climate Systems integriert. Mit den geplanten Segmentumsatzsteigerungen für 2007 auf 270 bis 275 Mio. EUR (davon ca. 225 Mio. EUR aus der Wolf Gruppe) wird hier ein organisches Wachstum von circa 8 % erreicht. Für den bisherigen Climate-Bereich (ohne Wolf) liegt dieser Wert sogar bei 12 bis 15 %. In 2007 wird die Wolf Gruppe durch weitere operative Verbesserungen und die gut anlaufende Integration spürbar zum Ergebnis beitragen. Im Gesamtsegment soll eine EBIT-Marge von circa 7 % erreicht werden, die sich aus dem bisherigen Climate-Bereich mit 16 bis 18 % und Wolf mit circa 5 % zusammensetzt. Durch die strategische Ausrichtung auf Energiesparprodukte wie thermische Solaranlagen, Biomasse-Kessel, Wärmepumpen, Photovoltaik und Lüftung mit Wärmerückgewinnung sowie die konsequente Aufstellung als Systemanbieter sollte die EBIT-Marge in diesem Bereich mittelfristig wieder ein zweistelliges Niveau erreichen.
In dem Segment Gas Flue Systems werden organische Umsatzsteigerungen um 15 % auf circa 90 Mio. EUR erwartet. Ermöglicht wird dieser Sprung durch die verstärkte Internationalisierung und die Erweiterungen des Produktportfolios. Die EBIT-Marge wird bei circa 11 % liegen.
Die Planungen 2007 im Segment Medical Technology & Engineering Plastics gehen ebenfalls von einem deutlich zweistelligen organischen Wachstum auf eine Umsatzerwartung von über 35 Mio. EUR aus. Die insbesondere in diesem Segment intensiv betriebene organische Wachstumsstrategie mit medizintechnischen Spezialgeräten unter eigenem Markennamen soll durch gezielte Unternehmensübernahmen noch weiter forciert werden, bevor das Segment verselbständigt wird. Für 2007 wird in diesem Segment eine EBIT-Marge von 6 bis 8 % erwartet.

Für weitere Informationen wenden Sie sich an:

CENTROTEC Sustainable AG
Dr. Klaus Heinemann,
Tel.: +49 2961 96631-103
Nach oben scrollen
ECOreporter Journalistenpreise
Anmelden
x