12.12.02

12.12.2002: 64 Millionen Euro für spanisches Solarprojekt - Armutsbekämpfung durch Photovoltaik

Die spanische Regierung bezuschusst ein Solarprojekt für Agrarreform-Gemeinden mit Krediten in der Höhe von rund 64 Millionen Euro. Zur Implementierung des "Solar Power Technology Support Projekts" unterzeichneten das Energieministerium und das für Agrarreformen zuständige Ministerium ein Memorandum der Zustimmung. Das Projekt soll planmäßig im Januar 2003 starten und 2005 abgeschlossen sein.

Eine seiner Aufgaben besteht darin, die Sozialentwicklung fördern. Ziel ist eine Verringerung der Armut in mindestens 80 Agrarreform-Gemeiden ohne Strom - durch Einsatz photovoltaischer Systeme. Die Solarenergie soll die landwirtschaftliche Produktivität steigern helfen und die soziale Entwicklung voranbringen.

In ausgewählten Gemeinden soll die Photovoltaik Wasserpumpen zur Bewässerung antreiben, sowie Brutkästen und Brutstätten in der Landwirtschaft warmhalten. PV-Systeme - so ist es geplant - werden außerdem künftig öffentliche Gebäude beleuchten und Impfstoff-Kühlgeräte in ländlichen Krankenhäusern versorgen.
Nach oben scrollen
ECOreporter Journalistenpreise
Anmelden
x