12.12.02

12.12.2002: Ballard Power will Aktien im Wert von 100 Millionen Dollar emittieren

Der kanadische Brennstoffzellenhersteller Ballard Power Systems Inc. (WKN 890704) hat erklärt, über die Ausgabe von Aktien weitere 100 Millionen US-Dollar an Eigenkapital einwerben zu wollen. Ballard hat sich eigenen Angaben zufolge darüber mit einem Konsortium institutioneller Investoren geeinigt, angeführt von der Bank RBC Capital Markets, die in Kooperation mit der CIBC World Markets als Emissionshaus auftritt.

Insgesamt 7,7 Millionen neue Aktien zu je 13,016 US-Dollar sollen ausgegeben werden. Bei vollständiger Platzierung würde Ballard insgesamt 100,2 Millionen Dollar an Eigenkapital einnehmen. Die beteiligten Institute haben die Option, weitere 1,9 Millionen Anteilsscheine zu erwerben. Ballard kündigte die Schließung des Emissionsangebots für voraussichtlich 30. Dezember an.

Die Einnahmen aus der Emission sollen dem laufenden Kapital hinzugefügt werden, teilt Ballard mit. Der Bestand werde sich auf 383 Millionen US-Dollar erhöhen, so das Unternehmen. Grundsätzlich sollten die Mittel für Forschung eingesetzt werden, heißt es. Als Projekte nennt Ballard die Entwicklung tragbarer und kleinen bis mittelgroßer Anwendungen in der Energieerzeugung und beim Transport genannt. Außerdem sollen Kapazitäten für eine Produktion in großem Maßstab aufgebaut werden. Außerdem will Ballard die Bereiche Vertrieb und Service weiter ausbauen.

Das Unternehmen hatte zu Wochenbeginn angekündigt, im nächsten Jahr 400 Stellen streichen zu wollen. Danach würde Ballard noch rund 1000 Mitarbeiter beschäftigen. DaimlerChrysler und Ford, beide sind bereits an Ballard beteiligt, hatten parallel dazu erklärt, dem Brennstoffzellenhersteller bis 2007 rund 97 Millionen US-Dollar zur Verfügung stellen zu wollen. Das Unternehmen erwartet für 2002 einen Umsatz von rund 80 Millionen Dollar.

Die Börsianer haben die Ankündigung des Brennstoffzellenherstellers offenbar mit gehöriger Skepsis aufgenommen: Der Kurs der Aktie ist in Frankfurt um 5,14 Prozent auf 13,28 Euro gefallen (Stand 10:27 Uhr).
Nach oben scrollen
ECOreporter Journalistenpreise
Anmelden
x