12.12.03 Nachhaltige Aktien , Meldungen

12.12.2003: Aufatmen in Freiburg - Solar-Fabrik meldet Großauftrag durch RWE Schott Solar

Die Solar-Fabrik AG hat einen Großauftrag zur Lieferung von 9,2 Megawatt Solarstrom-Modulen an die RWE Schott Solar erhalten. Wie der Freiburger Hersteller von Solarmodulen meldet, soll die Bestellung im Wirtschaftsjahr 2004 abgewickelt werden. Zusammen mit dem Auftragsüberhang aus 2003 ergebe sich eine Auftragsmenge von 10 Megawatt. Dies entspreche rund 2/3 der für 2004 geplanten Jahresproduktion. Zum finanziellen Volumen des Auftrags machte das Unternehmen keine Angaben.

Georg Salvamoser, Vorstandsvorsitzender der Solar-Fabrik AG, erklärte: "Der Auftrag von RWE ist der bislang größte in der Unternehmensgeschichte der Solar-Fabrik AG." Die Solar-Fabrik AG habe nun ihr Ziel erreicht, eine gute Grundauslastung ihrer Produktionsstätten sicherzustellen, hieß es weiter. Die Kooperation mit RWE Schott Solar sei langfristig angelegt und solle auch im Jahr 2005 fortgesetzt werden.

Die Aktie des Freiburger Solarunternehmens stieg am Morgen im elektronischen Xetra-Handel der deutschen Börse AG um 4,5 Prozent auf 3,50 Euro (9:50 Uhr)

Solar-Fabrik AG: ISIN DE0006614712 / WKN 661471
Nach oben scrollen
ECOreporter Journalistenpreise
Anmelden
x