12.12.05 Erneuerbare Energie

12.12.2005: Harpen AG erh?lt Zuschlag in Frankreich: Projekte mit insgesamt 278 Megawatt Leistung

Die Dortmunder RWE-Tochter Harpen AG will Windparks mit einer Gesamtleistung von 278 Megawatt (MW) in Frankreich bauen. Wie Harpen bekannt gab, erhielt die Gesellschaft den Zuschlag in einem Ausschreibungsverfahren des franz?sischen Ministeriums für Wirtschaft, Finanzen und Industrie. Es handele sich um sieben Projekte, darunter befinde sich u. a. Eoliennes de Moun?s, ein Joint Venture zwischen Harpen und dem franz?sischen Unternehmen Total S.A., Paris.

Das im D?partement Aveyron im S?den Frankreichs gelegene 90 MW-Windkraftprojekt Moun?s werde 30 Windturbinen mit einer Leistung von je ca. 3 MW umfassen und stelle eine Investition in H?he von rund 100 Millionen Euro dar, so Harpen weiter. Der Windpark werde nach Errichtung der gr??te Onshore-Windpark Frankreichs sein. Die Realisierung des Vorhabens sei jedoch noch von der ausstehenden Erteilung der Baugenehmigung abh?ngig. Unter der Vorraussetzung, dass diese zeitnah erteilt werde und der Anschluss an das ?ffentliche Stromnetz z?gig erfolge, k?nne der Windpark 2008 fertig gestellt werden.

Bild: Windpark Griesel der Harpen AG in Spanien / Quelle: Unternehmen
Nach oben scrollen
ECOreporter Journalistenpreise
Anmelden
x