12.12.06 Nachhaltige Aktien , Meldungen

12.12.2006: Australier kontern: Angebot an Techem-Aktionäre erhöht

Im Kampf um die Übernahme des Energiedienstleisters Techem AG hat die australische Bank Macquarie ihr Angebot an die Aktionäre erhöht. Wie Macquarie mitteilte, hat sie über ihren Macquarie European Infrastructure Fund II (MEIF II) ihre Beteiligung um 8 Prozent auf 27,2 Prozent erhöht. Da Macquarie dabei nach eigenen Angaben 55 Euro je Aktie bezahlte, erhöhte sie entsprechend dem deutschen Wertpapierübernahmegesetz auch ihr laufendes öffentliches Übernahmeangebot auf diesen Wert. Die Angebotsfrist soll wie geplant am 21. Dezember enden. Bisher hatte Macquarie 44 Euro je Aktie geboten, der von der Techem-Führung zur Abwehr herbeigerufene Finanzinvestor BC Partners 52 Euro.

Macquarie will eigenen Angaben zufolge die Geschäftsaktivitäten der Techem AG beibehalten und die beiden Geschäftsbereiche Energy Services und Energy Contracting fortführen. Der MEIF II plane auch, die Konzentration auf technologiebasierte Lösungen, Investitionen in Produktinnovationen und Kundenservice zu unterstützen, versicherte die Bank in einer Mitteilung. Die Marke Techem und der Sitz der Techem AG in Eschborn sollten erhalten bleiben. Auch gibt es laut Macquarie keine Pläne, die Geschäftsbereiche wesentlich umzustrukturieren oder Vermögensgegenstände des Unternehmens zu veräußern.

Die Analysten der Citigroup erhöhten unter dessen ihr Kursziel auf die nun angebotenen 55 Euro, behielten aber die Bewertung "Halten" bei. Auf Xetra notierte die Aktie heute bereits höher. Um 11.43 Uhr lag sie dort mit einem Plus von über zwei Prozent bei 56,07 Euro.

Techem AG: ISIN DE0005471601 / WKN 547160

Bild: Typisches Techem-Produkt: Wärmezähler / Quelle: Unternehmen
Nach oben scrollen
ECOreporter Journalistenpreise
Anmelden
x