01.02.05 Finanzdienstleister

1.2.2005: "Das bisher erfolgreichste Jahr unserer Firmengeschichte" - UmweltBank meldet für 2004 um 68 Prozent gestiegenen Vorsteuergewinn

Die UmweltBank AG aus N?rnberg hat eigenen Angaben zufolge ihre Bilanzsumme 2004 nach vorl?ufigen Zahlen um 19,5 Prozent auf 581 Millionen Euro gesteigert. Laut einer Unternehmensmeldung erh?hte sich ihr Vorsteuergewinn gegen?ber dem Vorjahr um 68 Prozent auf knapp 5,2 Millionen Euro. "Das Jahr 2004 war das bisher erfolgreichste in unserer Firmengeschichte. Und auch 2005 wird es so weitergehen", kommentierte UmweltBank-Vorstand Horst P. Popp diese Zahlen. Wie es weiter hei?t, wuchs die Anzahl der Kunden des Finanzinstituts um 5.000 auf ?ber 40.000.

Von den Gesch?ftsfeldern der gr?nen Direktbank hat die Verm?gensberatung nach ihren Angaben mit 35 Prozent am st?rksten zugelegt. Neben einem Windfonds seien "mit gro?em Erfolg" erstmals zwei Solarfonds und ein Genussschein für Biomasse und Offshore angeboten worden. Kurz vor ?nderung der Besteuerungsregelung sei die ?kologisch orientierte Altersvorsorge (plus 105 Prozent gegen?ber 2003) besonders gefragt gewesen. Laut der UmweltBank haben deren Kunden insgesamt 376 Millionen Euro direkt in Form von Sparb?chern angelegt. Diese Summe sei gegen?ber 2003 um 21,5 Prozent gestiegen. Das Geld der Anleger flie?e in Kredite für umwelt- und sozialvertr?gliche Projekte, etwa in Passiv- oder Niedrigenergieh?user, Altbausanierungen oder Solaranlagen. Insgesamt f?rdert die UmweltBank der Meldung zufolge inzwischen 3.586 Umweltprojekte deutschlandweit. Im letzten Jahr seien 624 neue Kredite dazu gekommen. Die Kreditzusagen seien um 27,6 Prozent auf 419 Millionen Euro gestiegen. Auffallend sei dabei der Anstieg des Anteils der Solarkredite am Kreditportfolio von 15 auf 25 Prozent.

Heute besch?ftigt die Bank 120 Mitarbeiter in Voll- und Teilzeit. Wie gemeldet wird, stieg der Personalaufwand von 2003 auf 2004 um 9,3 Prozent. Laut Vorstand Horst P. Popp will die UmweltBank "wirtschaftlichen Erfolg mit ethischem Anspruch verbinden." Aus diesem Anspruch heraus wolle das Finanzinstitut auch auf das Seebeben vor Indonesien reagieren. Die UmweltBank stelle daher eine Spende von 100.000 Euro für "zielgerichtet nachhaltigen Projekten auch in der Katastrophenregion S?dost-Asien" zus?tzlich zur Verf?gung.

UmweltBank AG: ISIN DE0005570808 / WKN 557080

Bildhinweis: Die UmweltBank in N?rnberg / Quelle: Unternehmen
Nach oben scrollen
ECOreporter Journalistenpreise
Anmelden
x