12.02.04 Nachhaltige Aktien , Meldungen

12.2.2004: Sechs Prozent Verzinsung - Plambeck Neue Energien AG begibt Wandelanleihe

Die Plambeck Neue Energien AG will laut Unternehmensangaben eine Wandelanleihe begeben. Der Aufsichtsrat des Cuxhavener Unternehmens habe einem entsprechenden Beschluss des Vorstands zugestimmt. Die sechs Prozent-Wandelanleihe von 2004/2009 sei eingeteilt in bis zu 9,4 Millionen Teilschuldverschreibungen. Der rechnerische Nennbetrag betrage je 2,50 Euro, der rechnerische Gesamtnennbetrag insgesamt bis zu 23,5 Millionen Euro. Jede Teilschuldverschreibung berechtige zum Umtausch in eine auf den Namen lautende Stückaktie der Gesellschaft aus dem bedingten Kapital.

Die Anleihe hat den Angaben zufolge eine Laufzeit bis zum 14. März 2009. Sie könne erstmals nach der ordentlichen Hauptversammlung 2005 gewandelt werden. Die Verzinsung beträgt laut Plambeck sechs Prozent im Jahr. Den Aktionären werde die Anleihe im Rahmen eines nichtöffentlichen Angebots zu einem Bezugspreis von 2,50 Euro pro Teilschuldverschreibung im Verhältnis 2:1 angeboten Die Bezugsfrist laufe vom 23. Februar bis zum 8. März diesen Jahres. Wie es weiter heißt, könnten nicht von den Altaktionären gezeichnete Schuldverschreibungen ausgewählten institutionellen Investoren offeriert werden.

Die Voraussetzungen für das Begeben einer Wandelanleihe waren auf einer außerordentlichen Hauptversammlung Anfang November 2003 geschaffen worden. Laut Plambeck sollen die Mittel eingesetzt werden, um "die zahlreichen baugenehmigten Windparkprojekte in Deutschland zügig zu realisieren, Windparkprojekte in Frankreich voranzutreiben und weitere Offshore-Windparkprojekte in die Genehmigungsphase zu bringen".

Plambeck Neue Energien AG: ISIN DE0006910326 / WKN 691032
Nach oben scrollen
ECOreporter Journalistenpreise
Anmelden
x