12.03.05 Finanzdienstleister

12.3.2005: Kunden der Direktbank mit ethischem Anspruch verdoppeln Einlagen in 2004

Ihre Einlagen verdoppelt haben im Gesch?ftsjahr 2004 die Kunden der th?ringischen Direktbank EthikBank. Wie die Tochter der Volksbank Eisenberg meldete, stiegen die Einlagen auf 46,5 Millionen Euro nach 21,2 Millionen im Vorjahr. Die Kundenzahl habe sich im gleichen Zeitraum um 226 Prozent erh?ht, so die Meldung. Laut Sylke Schr?der, Pressesprecherin der Bank mit Sitz in Eisenberg, wurde der Personalbestand um drei Mitarbeiter erweitert, er habe sich damit verdoppelt. In 2004 seien 2350 neue Konten bei der EthikBank eingerichtet worden.

Das Betriebsergebnis 2004 sei mit minus 0,15 Millionen Euro noch defizit?r, berichtete die Bank weiter. Klaus Euler, in Personalunion Vorstandsvorsitzender von EthikBank und Volksbank Eisenberg, erkl?rte: "Wir sind noch in der Investitionsphase und konzentrieren unsere Kr?fte auf Wachstum und Vertrieb. Unser Ziel ist es, 2006 erstmals schwarze Zahlen zu schreiben."

Die EthikBank bet?tigte sich bisher nicht im Kreditgesch?ft. Schon Mitte letzten Jahres sagte die Pressesprecherin aber: "Wir basteln derzeit an einer ?kologischen Baufinanzierung, die wir Ende 2004 auf den Markt bringen wollen." Lesen Sie dazu unser Interview mit Sylke Schr?der vom Juni 2004. Mit dem "Basteln" sind die Eisenberger augenscheinlich noch nicht fertig geworden; in der aktuellen Pressemitteilung hei?t es erneut: "Die Bank arbeitet an einem Konzept für eine ?kologische Baufinanzierung".

Die EthikBank ist eine Direktbank für ethische und ?kologische Geldanlagen, die im Jahr 2002 gegr?ndet wurde. Sie geh?rt der Sicherungseinrichtung des Bundesverbandes der Volksbanken und Raiffeisenbanken (BVR) an. Dadurch sind nach Angaben der Bank alle Einlagen der Kunden in unbegrenzter H?he gesch?tzt.
Nach oben scrollen
ECOreporter Journalistenpreise
Anmelden
x