12.05.04 Nachhaltige Aktien , Meldungen

12.5.2004: Dank EEG-Novelle: S.A.G. Solarstrom AG meldet Auftragsboom - schwarze Zahlen ab 2005

Die S.A.G. Solarstrom AG hat für das laufende Geschäftsjahr 2004 volle Auftragsbücher gemeldet. Wie der Freiburger Solarkraftwerksbauer und Großhändler von Solartechnik mitteilte, führte die Novelle des Erneuerbare-Energien-Gesetzes (EEG) in den ersten 4 Monaten dieses Jahres zu einer enormen Nachfrage. Aktuell verzeichne man Aufträge über vier Megawatt (MW) Anlagenleistung, so Uwe Ilgemann, Vorstandssprecher des Unternehmens, geplant hatten die Freiburger laut der Meldung nur drei MW. Im Vorjahr wurden 1,9 MW abgesetzt. Laut Benedikt, Finanzvorstand der S.A.G. Solarstrom AG, wird das Unternehmen schon mit den bereits feststehenden Aufträge den für 2004 geplanten Jahresumsatz von 16 Millionen Euro erreichen. Beim Jahresergebnis rechne er mit einem geringen Fehlbetrag, so Ortmann, schwarze Zahlen könne SAG ab 2005 erwirtschaften.

Der Boom in der Photovoltaik-Branche habe zu einer sehr engen Liefersituation
für Solarmodule geführt, hieß es weiter. Durch frühzeitige Disposition sei es der S.A.G. Solarstrom AG jedoch gelungen, sich für 2004 ein Volumen von fünf MW zu sichern. "Wenn sich die Beschaffungssituation entspannt, können wir sogar noch mehr umsetzen", so Ilgemann. Daher sei man derzeit weltweit auf der Suche nach weiteren geeigneten Lieferanten.

S.A.G. Solarstrom AG: ISIN DE0007021008 / WKN 702100
Nach oben scrollen
ECOreporter Journalistenpreise
Anmelden
x