12.06.03

12.6.2003: Mega-Deal zum Schuldenabbau — Xerox will 3,1 Milliarden Dollar einnehmen

Der amerikanische Hersteller von Druckern und Kopierern Xerox Corporation will mit Hilfe eines Refinanzierungsprogramms seine Verbindlichkeiten verringern. Laut einer Meldung der Nachrichtenagentur dpa hat das in zahlreichen Nachhaltigkeitsfonds geführte Unternehmen mit den Banken Citigroup, Deutsche Bank, Goldman Sachs, JP Morgan, Merrill Lynch und UBS einen Kredit in Höhe von einer Mrd. Dollar vereinbart. Zahlen werden die Geldhäuser allerdings nur unter der Voraussetzung, dass Xerox insgesamt mindestens 1,5 Mrd. Dollar einnimmt. Der Büroausstatter hat sich selbst als eigene Zielmarke die Summe von 3,1 Mrd. Dollar gesetzt.

Als Gegenleistung will der Konzern laut dpa rund 40 Mio. Aktien im Gesamtwert von 434 Mio. Dollar sowie Wandelanleihen im Wert von rund 650 Mio. Dollar und vorrangige ungesicherte Schuldenpapiere in Höhe von etwa 1 Mrd. Dollar ausgeben. Xerox hofft den Angaben zufolge das Geschäft bis Ende des Monats abzuschließen.

Xerox Corporation: ISIN US9841211033 / WKN 853906
Nach oben scrollen
ECOreporter Journalistenpreise
Anmelden
x