12.06.06 Nachhaltige Aktien , Meldungen

12.6.2006: Umweltaktien-Wochenrückblick: Windaktie Nordex AG jetzt im TecDAX - Conergy AG und SolarWorld AG emittieren Gratisaktien - FuelCell Energy Inc. steigert Umsatz und Verlust - Genussscheinemission der Nürnberger UmweltBank AG

Drei große Aktienindizes gaben im Verlauf der vergangenen Woche deutlich nach: Der US-amerikanische Dow Jones verlor 3,2 Prozent auf 10.891 Punkte, der deutsche DAX sank um 3,9 Prozent auf 5.464 Punkte und der japanische Nikkei büßte 6,6 Prozent ein auf 14.750 Punkte. Rohöl (Nordseesorte Brent Crude Oil ) blieb mit 71,70 US-Dollar pro Barrel beinahe unverändert (plus 0,3 Prozent), Kupfer verbilligte sich um 9,5 Prozent und kostete zuletzt 7.075 US-Dollar pro Tonne. Der Wechselkurs des Euro gab nach und wurde am Freitagabend mit 1,2642 US-Dollar quotiert (Wochenverlust 2,3 Prozent).


Der Norderstedter Windanlagenbauer Nordex AG ist das Premiumsegment "TecDAX" der deutschen Börse aufgestiegen. Zusammen mit Nordex sind nun sechs Neue-Energie-Unternehmen im TecDAX vertreten, die anderen fünf sind jedoch bis auf die Hamburger Conergy AG ausschließlich in der Solarbranche tätig.

Die Bremer WPD-Gruppe will die EnerSys Gesellschaft für regenerative Energien mbH, Bietigheim-Bissingen, übernehmen. Wie beide Gesellschaften in einer gemeinsamen Erklärung mitteilten, steht der Kaufvertrag unter dem Vorbehalt der Zustimmung der Anfang Juli stattfindenden außerordentlichen Hauptversammlung des bisherigen Anteilseigners Nevag, Langenhagen.

Einen Auftrag über 132 Windkraftanlagen im Wert von 234,1 Millionen Euro hat die US-Tochter der spanischen Gamesa Corp. Tecnologica S.A. erhalten. Wie Gamesa meldete, bestellte die Shell WindEnergy Inc. die Windturbinen mit einer Kapazität von insgesamt 264 Megawatt (MW) bei der Gamesa Wind USS LCC. Bestandteil des Auftrags seien neben den Anlagen die Überwachung der Installation, die Inbetriebnahme, eine fünfjährige Garantie und die Wartung der Turbinen, hieß es .

Wind-Aktien: Kursentwicklung in der vergangenen Woche, sortiert nach Performance:
Firma: Veränderung gegenüber der Vorwoche / Schlusskurs am 9.6.2006 / Schlusskurs am 2.6.2006 (Schlusskurse der Börsenplätze Frankfurt und Berlin-Bremen; alle in Euro)

Iberdrola SA : plus 1,93 % / 25,38 / 24,90
Empresa Nacional de Electricidad SA (Endesa) : minus -0,42 % / 26,14 / 26,25
Vestas Wind Systems A/S : minus -5,67 % / 19,13 / 20,28
Gamesa Corp. Tecnologica S.A. : minus -6,44 % / 15,39 / 16,45
Nordex AG : minus -11,15 % / 11,55 / 13,00
REpower Systems AG : minus -11,45 % / 40,20 / 45,40
Plambeck Neue Energien AG : minus -11,67 % / 3,18 / 3,60
Energiekontor AG : minus -15,14 % / 3,81 / 4,49



Am vergangenen Freitag hat die Hamburger Conergy AG nachbörslich Gratisaktien an ihre Aktionäre ausgegeben. Laut dem Unternehmen werden am Montag, den 12. Juni, automatisch für jede Aktie zwei zusätzliche Aktien aus einer Kapitalerhöhung aus Gesellschaftsmitteln in die Depots übertragen. Das Grundkapital der Gesellschaft erhöht sich durch den Aktiensplit von bislang 10 Millionen Euro auf 30 Millionen Euro. Insgesamt werden 20 Millionen Stück Gratisaktien ausgegeben. Damit verdreifacht sich auch die Anzahl der Conergy Aktien mit der Folge einer rechnerischen Drittelung des Kurses.

Die Bonner SolarWorld AG hat Gratisaktien im Verhältnis 1:3 an ihre Aktionäre ausgegeben. Laut einer Unternehmensmeldung erhöht sich damit das Grundkapital der Gesellschaft von 13,96 auf 55,86 Millionen Euro. Durch die Einbuchung der Gratisaktien würden sich die Depotbestände für die Aktionäre automatisch und kostenlos vervierfachen, der Aktienkurs werde sich mit Börsenbeginn vom Montag, 12. Juni 2006, entsprechend rechnerisch verringern. Die neuen Aktien notieren unter den gleichen unveränderten Wertpapier-Kennziffern und nehmen am Gewinn des Geschäftsjahres 2006 teil.

Die Solar Millennium AG aus Erlangen hat mit einer Tochterfirma der EDP Gruppe (Energias de Portugal, S.A.) eine Kooperationsvereinbarung für weitere solarthermische Kraftwerksprojekte getroffen. Die EDP Gruppe gehört zu den größten europäischen Elektrizitätskonzernen und ist Mehrheitsgesellschafterin der spanischen Hidrocantábrico Gruppe. Nach Angaben des Erlanger Unternehmens für den Bau und Betrieb solarthermischer Großkraftwerke soll die EDP-Tochter NEO Energia beim Projekt Andasol 3 zum Bau eines 50 MW Parabolrinnen-Kraftwerkes einsteigen. Wie mitgeteilt wurde, hat die Solar Millennium AG zugleich mit NEO Energía eine Kooperationsvereinbarung für weitere solarthermische Kraftwerke abgeschlossen. So sei die gemeinsame Realisierung von zwei Solarkraftwerken geplant, die von Solar Millennium bereits vorentwickelt worden seien.

Der Solarzellenbauer Q-Cells AG hat seinen Anteil an dem Joint Venture EverQ GmbH erhöht. Wie das Unternehmen aus Thalheim berichtete, stieg die Beteiligung an dem Gemeinschaftsunternehmen mit der US-amerikanischen Evergreen Solar Inc. und der norwegischen Renewable Energy Corporation ASA (REC) von 21 auf 33,33 Prozent. Auch REC mit Sitz in Høvik hat eigenen Angaben zufolge ihren Anteil auf 33,33 Prozent erhöht. Damit sind die drei Firmen zu gleichberechtigten Partnern bei EverQ geworden.

Die SunPower Corp. hat den Ausgabepreis für sieben Millionen Neuaktien auf 29,50 US-Dollar festgelegt. Wie das kalifornische Unternehmen mitteilte, könnten bei Überzeichnung zusätzlich 1,05 Millionen Aktien bis 30 Tage nach Vorlage des endgültigen Verkaufsprospekts emittiert werden. SunPower beabsichtigt, mit dem Nettoerlös unter anderem die Fabriken auf den Philippinen zu erweitern. Darüber hinaus wolle man in ergänzende Technologien investieren, Zukäufe tätigen oder Joint-Ventures eingehen, hieß es.

Solar-Aktien: Entwicklung in der vergangenen Woche, sortiert nach Performance:
Firma: Veränderung gegenüber der Vorwoche / Schlusskurs am 9.6.2006 / Schlusskurs am 2.6.2006 (Schlusskurse der Börsenplätze Frankfurt und Berlin-Bremen; alle in Euro)

Solco Ltd. : 0,00 % / 0,13 / 0,13
Solar Integrated Inc. : 0,00 % / 4,44 / 4,44
Regenboogen AG : minus -1,92 % / 5,10 / 5,20
S.A.G. Solarstrom AG : minus -2,13 % / 4,59 / 4,69
Dyesol Ltd. : minus -2,22 % / 0,44 / 0,45
Solar-Fabrik AG : minus -3,18 % / 11,26 / 11,63
Solarparc AG : minus -2,78 % / 8,75 / 9,00
Solon AG : minus -5,44 % / 36,01 / 38,08
Solar Millennium AG : minus -6,85 % / 15,10 / 16,21
3S Swiss Solar Systems AG : minus -4,66 % / 3,27 / 3,43
Roth & Rau AG : minus -5,54 % / 34,64 / 36,67
Reinecke & Pohl Sun Energy AG : minus -7,42 % / 16,34 / 17,65
SolarWorld AG : minus -8,50 % / 195,69 / 213,88
Carmanah Technologies Corp. : minus -10,00 % / 2,25 / 2,50
Sunways AG : minus -10,43 % / 10,48 / 11,70
ErSol Solar Energy AG : minus -11,23 % / 44,51 / 50,14
Centrosolar AG : minus -11,31 % / 15,22 / 17,16
Arise Technology Corp. : minus -11,43 % / 0,31 / 0,35
Q-Cells AG : minus -11,79 % / 52,73 / 59,78
Suntech Power Holdings Co. Ltd. : minus -11,92 % / 19,22 / 21,82
Phönix SonnenStrom AG : minus -12,64 % / 19,70 / 22,55
Daystar Technologies Inc. : minus -12,81 % / 7,62 / 8,74
Conergy AG : minus -13,04 % / 127,20 / 146,28
Epod International Inc. : minus -15,38 % / 0,22 / 0,26
Renewable Energy Corporation ASA : minus -16,30 % / 9,96 / 11,90
Solar 2 AG : minus -16,50 % / 2,53 / 3,03
Evergreen Solar Inc. : plus 17,01 % / 9,70 / 8,29



Der US-amerikanische Brennstoffzellenhersteller FuelCell Energy Inc. hat seine Halbjahreszahlen zum 30. April 2006 vorgelegt. Der Umsatz stieg im Vergleich zum Vorjahres-Halbjahr um 13,3 Prozent auf 15,5 Millionen US-Dollar. Der Nettoverlust stieg von 36,2 Millionen US-Dollar auf 40,2 Millionen US-Dollar

Die kanadische Ballard Power Systems Inc. hat ihre ersten Prototypen der dritten Generation von Brennstoffzellen nach Japan geliefert. Wie das Unternehmen aus Vancouver mitteilte, sind die Brennstoffzellen für den Einsatz in Blockheizkraftwerken mit einer Leistung von einem Kilowatt (kW) vorgesehen. Die neue Brennstoffzelle mit dem Namen "Mark 1030 V3" sei leichter, kleiner und langlebiger als vorherige Generationen und erreiche eine Lebensdauer von mindestens zehn Jahren, hieß es. Die Markteinführung der Systeme ist für 2008 geplant.

Einen Auftrag zum Bau dreier Kraftwerke in Westkanada hat das US-amerikanische Geothermieunternehmen Ormat Technologies Inc. erhalten. Wie die Gesellschaft mitteilte, investiert ein unabhängiger Energieerzeuger umgerechnet rund 22,64 Millionen Euro in die Anlagen. Jede Anlage habe eine Produktionskapazität von fünf Megawatt (MW) und erzeuge elektrischen Strom aus der Wärme der Abgase von bestehenden Gasturbinen. Die Inbetriebnahme der drei Kraftwerke sei für 2007 oder Anfang 2008 vorgesehen.

Eine Tochterfirma der norwegischen Tomra Systems ASA kauft die deutsche CommoDaS GmbH. Wie Tomra mitteilte, beträgt der Kaufpreis rund 12,84 Millionen Euro, die aus Barreserven aufgebracht würden. CommoDaS stellt Erkennungs- und Sortier-Technologie für hochwertige Materialien wie Metalle, Plastik, Glas, Mineralien und Edelsteine her. Die Gesellschaft habe Partner und Vertriebskanäle in den USA, Japan und Südafrika. Für den größten Lebensmitteleinzelhändler Großbritanniens, Tesco Plc, soll die norwegische Tomra Systems ASA 100 Recycling-Center einrichten. Wie der Hersteller von Rücknahmeautomaten mitteilte, will er den Auftrag ab Ende dieses Jahres abwickeln.

Ein 100-prozentiges Tochterunternehmen der Kölner a.i.s AG hat Antrag auf Eröffnung des Insolvenzverfahrens wegen Zahlungsunfähigkeit gestellt. Wie die a.i.s berichtete, handelt es sich um die a.i.s Industrie-Recycling Stetten GmbH mit Sitz in Stetten a. k. M. Zu den Hintergründen der Zahlungsunfähigkeit machte a.i.s. keine Angaben.

Einen Großauftrag zur Lieferung von Wechselrichtern hat die kanadische Sustainable Energy Technologies Ltd. aus Spanien erhalten. Wie das Unternehmen mit Sitz in Calgary mitteilte, wird es Wechselrichter mit einer Leistung von fünf Kilowatt an einen führenden Hersteller von Solarmodulen liefern. Den Wert des Auftrags bezifferte Sustainable Energy Technologies auf umgerechnet knapp zwei Millionen Euro.

Der Betreiber von Camping- und Ferienanlagen, Regenbogen AG, hat 2005 deutlich gestiegene Verluste erwirtschaftet. Laut dem Unternehmen aus Kiel kletterte das Defizit vor Steuern und Zinsen (EBIT) auf minus 276.000 Euro nach minus 103.000 im Vorjahr. Hintergrund der Ergebnisentwicklung sind laut der Meldung Abschreibungen aus der hohen Investitionstätigkeit des Campingplatzbetreibers sowie "signifikant" gestiegene Energie- und Wasserpreise. Wie weiter mitgeteilt wurde, hat das Kieler Unternehmen die Umsatzerlöse um neun Prozent auf 8,6 Millionen Euro gesteigert.

Die aktuelle Genussscheinemission der Nürnberger UmweltBank AG wurde letzte Woche vorzeitig geschlossen. Wie das grüne Geldhaus mitteilte, war das Wertpapier aufgrund der großen Nachfrage bereits nach wenigen Tagen überzeichnet. Voraussichtlich Anfang Juli will die UmweltBank einen ökologischen Projektgenussschein anbieten.

In Sachen Nachhaltigkeitsleistung liegen Unternehmen aus den Niederlanden und aus Großbritannien weltweit an der Spitze. Sie übertreffen den aus 1.000 der größten internationalen Aktienunternehmen ermittelten Durchschnittswert für die Nachhaltigkeitsperformance von 53,8 Prozent am deutlichsten. Das geht aus einer aktuellen Untersuchung der im niederländischen Zeist ansässigen Dutch Sustainability Research (DSR) hervor, die zum internationalen Netzwerk der SiRi Company gehört. Über 110 standardisierte und 10 bis 30 branchenspezifische Indikatoren wurden dazu untersucht. Laut der aktuellen Studie liegen die untersuchten 27 niederländischen Unternehmen an der Spitzen mit einer Quote von 61,3 Prozent der bestmöglichen Punktzahl, knapp vor Großbritannien (110 Unternehmen; 60,8 Prozent). Es folgen mit deutlichem Abstand Frankreich und die Gruppe der skandinavischen Staaten, danach Japan, Italien und die Schweiz. Deutschland liegt mit einer Durchschnittsquote von rund 53 Prozent ebenso unter dem Durchschnittswert wie etwa Spanien, Kanada und die USA. Schlusslichter sind asiatische Staaten wie Hong Kong und Singapur.


Sonstige Nachhaltige Aktien: Entwicklung in der vergangenen Woche, alphabetisch geordnet:
Firma: Veränderung gegenüber der Vorwoche / Schlusskurs am 9.6.2006 / Schlusskurs am 2.6.2006 (Schlusskurse der Börsenplätze Frankfurt und Berlin-Bremen; alle in Euro)

a.i.s. AG : minus -17,50 % / 0,33 / 0,40
Agor AG : minus -10,64 % / 2,10 / 2,35
Agrana AG : minus -4,80 % / 75,98 / 79,81
Aixtron AG : minus -3,62 % / 2,66 / 2,76
Archer Daniels Midland Corp. : minus -0,91 % / 32,70 / 33,00
Asia Water SD Ltd. : minus -2,63 % / 0,37 / 0,38
ATS Auotmation Tooling System Inc. : minus -6,67 % / 7,42 / 7,95
Bio Solutions MFG Inc. : minus -2,86 % / 0,34 / 0,35
Biopetrol Industries AG : minus -9,66 % / 20,20 / 22,36
Body Shop International Plc. : plus 2,33 % / 4,40 / 4,30
Boiron S.A. : minus -0,99 % / 16,00 / 16,16
BWT Best Water Technology AG : minus -9,50 % / 26,20 / 28,95
C. Bechstein AG : minus -0,64 % / 7,80 / 7,85
Calpine Corp. : 0,00 % / 0,34 / 0,34
CCR Logistics Systems AG : minus -3,97 % / 7,25 / 7,55
Ceco Environmental Corp. : minus -12,56 % / 5,71 / 6,53
China Water Affairs Ltd. : 0,00 % / 0,19 / 0,19
CWT Christ Water Technology : minus -4,72 % / 12,10 / 12,70
Creaton AG : minus -1,38 % / 25,00 / 25,35
Engergy Conversion Devices Inc. : minus -5,82 % / 31,73 / 33,69
Enro AG : plus 2,47 % / 8,30 / 8,10
EOP Biodiesel AG : minus -9,04 % / 14,80 / 16,27
FuelCell Energy Inc. : minus -6,18 % / 7,74 / 8,25
Gea Group AG : minus -9,07 % / 12,43 / 13,67
Geberit AG : minus -7,46 % / 814,44 / 880,10
Hain Celestial Group Inc. : plus 2,76 % / 20,82 / 20,26
Hydrogenics Corp. : minus -0,79 % / 2,50 / 2,52
Hydrotec Gesellschaft für Wassertechnik AG : minus -4,14 % / 5,33 / 5,56
Ifco Systems N.V. : plus 1,18 % / 9,45 / 9,34
init innovation in traffic systems AG : minus -15,29 % / 6,48 / 7,65
Interface Inc. : minus -9,72 % / 8,45 / 9,36
Interseroh AG : minus -0,45 % / 31,00 / 31,14
Kadant Inc. : minus -5,10 % / 17,66 / 18,61
Masterflex AG : minus -5,98 % / 25,95 / 27,60
Mayr-Melnhof Karton AG : minus -2,95 % / 128,30 / 132,20
Mifa Mitteldeutsche Fahrradwerke AG : minus -5,62 % / 4,20 / 4,45
New Value AG : minus -3,34 % / 11,30 / 11,69
Ocean Power Technologies Inc. : minus -10,48 % / 1,11 / 1,24
Ormat Technologies Inc. : minus -7,40 % / 27,41 / 29,60
Pacific Ethanol Inc. : minus -9,67 % / 19,71 / 21,82
Prescious Woods Holding AG : minus -2,23 % / 65,00 / 66,48
PVA TePla AG : minus -2,00 % / 4,40 / 4,49
Regenbogen AG : minus -1,92 % / 5,10 / 5,20
Renewable Energy Plc. LS Holdings : minus -8,45 % / 0,65 / 0,71
Schmack Biogas AG : minus -3,55 % / 38,05 / 39,45
SunOpta Inc. : minus -8,90 % / 6,65 / 7,30
Sustainable Energy Ltd. : minus -2,26 % / 0,13 / 0,13
Tomra Systems ASA : minus -7,34 % / 7,07 / 7,63
Triodos Groenfonds N.V. : minus -0,36 % / 55,27 / 55,47
UmweltBank AG : minus -6,06 % / 17,05 / 18,15
Unit Energy Europe : plus 4,31 % / 1,21 / 1,16
United Natural Foods Inc. : plus 0,77 % / 26,03 / 25,83
Veridium Corp. : 0,00 % / 0,08 / 0,08
versiko AG : minus -14,31 % / 10,18 / 11,88
Vitasti Inc. : plus 37,50 % / 0,11 / 0,08
Wessanen N.V. : minus -5,43 % / 10,10 / 10,68
Western GeoPower Corp. : minus -6,67 % / 0,14 / 0,15
Whole Foods Market Inc. : minus -0,35 % / 51,30 / 51,48
Wild Oats Markets Inc. : plus 4,31 % / 13,08 / 12,54
Worldwater & Power Corp. : minus -10,71 % / 0,25 / 0,28
Xcel Energy Inc. : plus 5,15 % / 15,32 / 14,57
Xethanol Corp. : minus -12,94 % / 6,66 / 7,65


Bilder: Referenzanlage der SolarWorld AG; Windräder von Gamesa; Camp der Regenbogen AG / Quelle: Unternehmen


Dieser Umweltaktien-Wochenrückblick erscheint mit freundlicher Unterstützung der UmweltBank.
Nach oben scrollen
ECOreporter Journalistenpreise
Anmelden
x