12.07.05 Erneuerbare Energie

12.7.2005: Deutsche Windenergiebranche probt die Wende: Politik soll weiter unterst?tzen, Hoffnung auf weniger B?rokratie bei Genehmigungsverfahren

Die Windkraft in Deutschland braucht weitere Unterst?tzung durch die Politik. Darin waren sich die 45 Windenergieunternehmen, die an einer Umfrage im Auftrag der der internationalen Leitmesse WindEnerg teilnahmen, weitgehend einig. Laut der Umfrage halten die Firmen es für n?tig, die Windbranche auch nach einem m?glichen Regierungswechsel in Deutschland im Herbst weiter zu unterst?tzen: 84,4 Prozent der befragten Entscheider erhoffen sich Ma?nahmen zur F?rderung und Weiterentwicklung der Branche.

Am meisten Bedeutung messen die Firmen dem beschleunigten Ausbau des Offshore-Bereichs zu, vor allem w?nschen Sie sich insgesamt unb?rokratischere und damit schnellere Genehmigungsverfahren für Windparks. An der Umfrage, die die WindEnergy - International Trade Fair (Hamburg Messe) beim Marktforschungsinstitut PhoneResearch in Auftrag gegeben hat, nahmen 45 Windenergie-Firmen in Deutschland teil, vor allem Hersteller, Zulieferer und Projektentwickler.

Wie die Trendumfrage weiter ergab, haben sich die Unternehmen der Windbranche gegen?ber politischen Ver?nderungen in Deutschland abgesichert: Fast 90 Prozent der befragten Firmen sind auch oder vor allem auf dem internationalen Markt t?tig und daher nicht ausschlie?lich von den politischen und wirtschaftlichen Rahmenbedingungen im Inland abh?ngig.

Bild: Windr?der im Gegenlicht / Quelle: Frei
Nach oben scrollen
ECOreporter Journalistenpreise
Anmelden
x