12.07.07

12.7.2007: Meldung: ZhongDe Waste Technology AG: Greenshoe-Option voll ausgeübt

ZhongDe Waste Technology AG: Greenshoe-Option voll ausgeübt

· Greenshoe-Option im Umfang von 545.904 Aktien heute ausgeübt

· Emissionsvolumen inklusive Mehrzuteilung von EUR 109 Mio

· Streubesitz bei rund 32 Prozent


Hamburg, 12.07.2007 – Sal. Oppenheim jr. & Cie. Kommanditgesellschaft auf Aktien („Sal. Oppenheim“), Global Coordinator und Sole Bookrunner des Börsengangs der ZhongDe Waste Technology AG (die „Gesellschaft“), gab heute die Ausübung der Greenshoe-Option von bis zu 545.904 Aktien in vollem Umfang bekannt. Der Brutto-Emissionserlös aus der Platzierung der insgesamt 4.185.264 Aktien beträgt rund EUR 109 Mio, der der Gesellschaft zufließende Netto-Emissionserlös aus dem Verkauf der neuen Aktien ungefähr EUR 72 Mio. Der Streubesitz liegt nach Ausübung der Greenshoe-Option bei rund 32 Prozent.

Zefeng Chen, Firmengründer und Vorstandsvorsitzender der Gesellschaft, kommentiert: „Wir freuen uns, dass die Aktie der ZhongDe Waste Technology AG auf ein ausgeprägtes Interesse stößt und sich im Sekundärmarkt sehr erfreulich entwickelt hat. Der Börsengang bietet uns die Möglichkeit, den eingeschlagenen Wachstumspfad des Unternehmens konsequent weiterverfolgen zu können.“

Die Erstnotiz der Aktien (Wertpapier-Kenn-Nummer ZDWT01, ISIN DE000ZDWT018 und Ticker-Symbol ZEF) im Geregelten Markt (Prime Standard) der Frankfurter Wertpapierbörse erfolgte am 6. Juli 2007 zu EUR 30,00 je Aktie und lag damit rund 15% über dem Platzierungspreis von EUR 26,00 je Aktie. Die Emission war am oberen Ende der Preisspanne von EUR 23,00 bis EUR 26,00 etwa 13,5-fach überzeichnet. 95,4 Prozent der Aktien waren institutionellen Investoren in Deutschland, den Nachbarländern sowie Großbritannien und Hongkong zugeteilt worden. 4,6 Prozent der Aktien wurden bei Privatanlegern platziert.



Über die ZhongDe Group

Die ZhongDe Group entwickelt, produziert und installiert Verbrennungsanlagen für die Beseitigung von klinischen Abfällen, Hausmüll (gemischte Siedlungsabfälle) und industriellen Abfällen einschließlich gefährlicher Abfälle (Sondermüll) in China. Hierbei kommen verschiedene Verbrennungsverfahren zum Einsatz, die Rostfeuerung (grate incineration), das Pyrolyse-Verfahren (pyrolytic incineration) und Drehrohröfen (rotary kiln). Seit 1996 hat die ZhongDe Group über 170 Müllverbrennungsanlagen an Kunden in 13 Provinzen in ganz China verkauft, 112 davon allein in den vergangenen drei Geschäftsjahren. Im Wesentlichen sind die Müllverbrennungsanlagen der ZhongDe Group für Betreiber von Entsorgungszentren für klinischen Abfall aus der Krankenhausbranche und dem Gesundheitswesen sowie für kleine und mittelgroße Städte in den erschlossenen Gebieten der Volksrepublik China konzipiert. Die ZhongDe Group zählt sich zu den führenden Anbietern kleiner und mittelgroßer Müllverbrennungsanlagen in China.

Dieses Dokument stellt weder ein Angebot zum Verkauf noch eine Aufforderung zum Kauf von Wertpapieren von ZhongDe Waste Technology AG dar. Die Aktien wurden bereits verkauft.

Kontakt

Matthias Link
Director
Citigate Dewe Rogerson GmbH
Goethestraße 26-28
60313 Frankfurt am Main
Tel: 0049-69 90 500-150
Fax: 0049-69 90 500-102
E-Mail: matthias.link@citigatedr.de
Internet: www.citigatedr.de
Nach oben scrollen
ECOreporter Journalistenpreise
Anmelden
x