12.08.03 Nachhaltige Aktien , Meldungen

12.8.2003: Wedeco AG: Verlust im ersten Halbjahr - Ausblick optimistisch

Die Düsseldorfer Wedeco AG hat ihre Zahlen zum ersten Halbjahr 2003 veröffentlicht. Demnach belief sich der konsolidierte Umsatz auf 61,8 Mio. Euro. Das Ergebnis vor Steuern und Zinsen (EBIT) fiel laut der Meldung mit minus 3,0 Mio. Euro negativ aus. Das Halbjahres-Konzernergebnis beziffert Wedeco auf minus 2,8 Mio. Euro. Belastend hätten sich insbesondere die Aufwendungen in Höhe von 3,0 Mio. Euro für die beendeten Fusionsverhandlungen mit einem Wettbewerber ausgewirkt, so Wedeco. Für das zweite Halbjahr erwartet das Unternehmen eine entscheidende Verbesserung der Umsatz- und Ergebnissituation. Im Gesamtjahr wollen die Düsseldorfer einen Umsatz von 160 Mio. Euro und einen Jahresüberschuss von mehr als 6 Mio. Euro erreichen.

Das Unternehmen sieht sich auf dem richtigen Weg: "Unsere Maßnahmen zur Ergebnisverbesserung greifen", betont Finanzvorstand Christoph Dicks. Der operative Cash flow sei mit 2,4 Mio. Euro positiv, gegenüber minus 1,9 Mio. Euro im 1. Halbjahr 2002. Werner Klink, Vorstandsvorsitzender des Spezialisten für chemikalienfreie Wasserdesinfektion, verweist auf den fast 50-prozentigen Umsatzanstieg vom ersten auf das zweite Quartal. Dieses konnte Wedeco den Angaben zufolge auch mit einem positiven EBIT von 2,0 Mio. Euro abschließen.

Die Ozonsparte habe mit einem Umsatzplus von 16,3 Prozent überdurchschnittlich zum Wachstum beigetragen, hieß es. Das Ersatzteil- und Servicegeschäft lag 16,2 Prozent über den Vorjahreswerten und belief sich auf 16,5 Mio. Euro.

Der Auftragsbestand per 30. Juni 2003 beträgt Euro 57,9 Mio. (Vorjahr Euro 49,5 Mio.). Hinzu kommt der Auftragsbestand von Euro 8,3 Mio. der neuen Tochtergesellschaft Trailigaz, die ab 1. Juli konsolidiert wird.

Wedeco AG: ISIN DE0005141808 / WKN 514180
Nach oben scrollen
ECOreporter Journalistenpreise
Anmelden
x