Nachhaltige Aktien, Meldungen

12.9.2006: US-Investor macht Druck - Muss Vossloh doch die Lokomotivsparte abstoßen?

In der vergangenen Woche hatte Vossloh-Chef Gerhard Eschenröder die neue Strategie der Gesellschaft vorgestellt und damit vermeintlich Klarheit über die nähere Zukunft des Unternehmens aus Werdohl geschaffen (siehe ECOreporter.de-Beitrag vom 8. September). Dem stehen nun Äußerungen des seit kurzem an Vossloh beteiligten US-Investors Guy Wyser-Pratte entgegen. Er ist dafür bekannt, aggressiv Einfluss auf die Strategie von Firmen zu nehmen, in die er investiert.

Während Eschenröder mitgeteilt hatte, an der Lokomotivsparte festhalten zu wollen, verlangt Wyser-Pratte das Gegenteil. Laut einem Bericht der Financial Times Deutschland fordert die Vossloh AG auf, ihre Lokomotivsparte zu verkaufen. Der Konzern benötige das Geld für Akquisitionen in den Wachstumsmärkten China, Indien und USA, so der Ex-Soldat einer US-Eliteeinheit.

Die Aktie notierte heute morgen im Xetra-Handel nahezu unverändert bei 40,92 Euro (11:29 Uhr).

Vossloh AG: ISIN DE0007667107 / WKN 766710

Bildhinweis: Welche Weichenstellungen wird das Unternehmen vornehmen? / Quelle: Vossloh AG
Aktuell, seriös und kostenlos: Der ECOreporter-Newsletter. Seit 1999.
Nach oben scrollen
ECOreporter Journalistenpreise
Anmelden
x