Nachhaltige Aktien, Meldungen

13.10.2006: Zeichungsfrist für Verbio-Aktie endet heute - Naturschützer werfen Biokraftstoffproduzentin Einsatz von Palmöl vor, Sprecherin nimmt Stellung

Heute Mittag 12 Uhr endete die Zeichnungsfrist für die bis zu 18,2 Millionen zur Emission vorgesehenen Aktien der Verbio Vereinigte BioEnergie AG. Die Erstnotiz im Segment Prime Standard der Frankfurter Börse ist für den 16. Oktober vorgesehen. Die Biokraftstoffproduzentin hatte aufgrund der zögerlichen Nachfrage die Zeichnungsfrist verlängert und die Preisspanne von 17 bis 21 Euro auf 14 bis 15 Euro je Aktie gesenkt. Im vorbörslichen Handel wurden heute um 10:48 Uhr bei der DKM Wertpapierhandelsbank14,60 - 15,40 Euro für die Verbio-Aktie geboten. Bei der Lang & Schwarz Wertpapierhandel AG lag der Preis bei 14,60 - 15,40 Euro.

Die Verbio Vereinigte BioEnergie AG wurde jüngst aus Naturschutzkreisen angegriffen. Das Unternehmen mit Sitz in Zörbig (Sachsen-Anhalt) wolle aus Kostengründen verstärkt Palmöl zur Biodieselherstellung einsetzen, so der Vorwurf. Ziel sei die Gewinnmaximierung. Unternehmenssprecherin Alexandra Mühr bestätigt gegenüber ECOreporter.de Pläne der Verbio AG, mit Palmöl zu arbeiten. "Aktuell setzen wir kein Palmöl ein. Wir haben aber in den letzten zwölf Monaten erfolgreich Versuche unternommen, normgerechten Biodiesel unter Beimischung von Palmöl herzustellen. Wir gehen davon aus, dass wir Ende 2007 normgerechten Biodiesel anbieten, der auch Palmöl enthält. Wichtig für uns ist, dass wir die Flexibilität beim Einsatz der Rohstoffe haben, die uns erlaubt den Biodiesel in Abhängigkeit der Rohstoffpreise zu "designen". Wenn wir Palmöl einsetzen, beziehen wir dies von Raffinerien, die nach Nachhaltigkeitsgesichtspunkten zertifiziert sind", so Mühr.

Lesen Sie dazu auch unseren Beitrag "Fragwürdiger Biodiesel-Boom an der Börse".

Verbio Vereinigte BioEnergie AG: ISIN DE000A0JL9W6 / WKN A0JL9W

Bildhinweis: Anlage der Verbio Vereinigte BioEnergie AG / Quelle: Unternehmen
Aktuell, seriös und kostenlos: Der ECOreporter-Newsletter. Seit 1999.
Nach oben scrollen
ECOreporter Journalistenpreise
Anmelden
x