13.11.02

13.11.2002: Stocks del Vallès investiert 5 Millionen Euro in Biodiesel-Produktion

Der spanische Biokraftstoff-Produzent Stocks del Vallès investiert rund 5 Millionen Euro in eine weitere Anlage zur Gewinnung von Biodiesel aus verbrauchten Speiseölen und -fetten. Dies meldet das auf Erneuerbare Energien spezialisierte Online-Medium "Energias Renovables". Die Anlage solle im Industriegebiet El Pedregar de Montmeló im Umland von Barcelona installiert werden und bis zum Jahr 2005 eine jährliche Kapazität von 18.000 Tonnen Biodiesel erreichen. Zudem beteilige sich Stocks de Vallès an den Ausbauplänen von Bionet Europa, das in Spanien eine eigene Biodiesel-Destillation im Frühjahr 2003 in Betrieb nehmen und die Produktion auf bis zu 50.000 Tonen jährlich steigern will.

Das Unternehmen war mit einem Dioxion-Skandal in Belgien in Verbindung gebracht worden, bei dem vor einem Jahr hochgradig verunreinigtes Bratfett in Massen aus dem Verkehr gezogen werden musste. Nach Angaben des Unternehmens soll der produzierte Alternativ-Kraftstoff nun vor allem an industrielle Großabnehmer, aber auch an öffentliche und private Transportunternehmen verkauft werden.

Stocks del Vallès gehört zu 53 Prozent Cavisa, einer Tochtergesellschaft von Hijos de Canuto Vila SA, das seinen Hauptsitz in Les Franqueses del Vallès bei Barcelona hat und unter anderem im Agrar- und Lebensmittel-Sektor tätig ist, Restaurants und Hotels betreibt. Zu zehn Prozent sei außerdem das Institut Català d"Energia (ICAEN) an dem Projekt beteiligt, hieß es weiter.
Nach oben scrollen
ECOreporter Journalistenpreise
Anmelden
x