13.11.03 Nachhaltige Aktien , Meldungen

13.11.2003: Quartalszahlen Jenoptik: Auftragsrekord und ein negatives EBIT von 26 Millionen Euro

Die Jenoptik AG hat in den ersten neun Monaten 2003 einen Umsatz von 933 Millionen Euro erwirtschaftet, eine Steigerung um zehn Prozent gegenüber dem Vorjahreszeitraum (847,7 Millionen). Das Konzernergebnis auf vergleichbarer operativer Basis blieb unter dem Vorjahresniveau. Im Konzern-EBIT und Periodenergebnis für das Vorjahr war ein Ergebnisbeitrag von über 30 Millionen Euro aus dem Verkauf der Anteile an der Deutschen Effecten- und Wechsel-Beteiligungsgesellschaft (DEWB) AG - einer Venture Capital-Gesellschaft für Unternehmen der Optoelektronik, Biotechnologie und Telekommunikation/Informationstechnologie - enthalten. Auch bereinigt um diesen Erlös lagen Ergebnis vor Zinsen und Steuern (EBIT) und Periodenergebnis des Konzerns zum Ende des 3. Quartals 2003 unter dem Vorjahreswert. Das EBIT war negativ und betrug minus 26,6 Millionen Euro (im Vorjahr waren es 18 Millionen Euro). Das Konzern-Periodenergebnis lag bei minus 38,8 Millionen Euro (2002: 1,2 Millionen Euro). Angesichts der negativen Zahlen ist Jenoptik froh, auf einen Rekord-Auftragsbestand verweisen zu können: Am 30. September 2003 habe man Aufträge in Höhe von 2,9 Milliarde Euro vorliegen gehabt - im Vorjahr habe dieser Wert bei rund 2,5 Milliarden Euro gelegen.

Restrukturierungsaufwendungen im Bereich Clean Systems - Bau von industriellen Anlagen und Gebäuden -, der einen großen Umsatzanteil im vierten Quartal abrechne, und die Abrechnung margenschwacher Projekte im Bereich Facility Engineering hätten das Ergebnis belastet, berichtet Jenoptik. Der Konzern rechnet damit, dass das Ergebnis im Unternehmensbereich Clean Systems etwas unterhalb der ursprünglich am Jahresanfang prognostizierten EBIT-Marge von 1,8 bis 2,5 Prozent liegen wird. Voraussetzung hierfür sei, dass die Abrechnung aller Projekte, die für das 4. Quartal eingeplant seien, frist- und kalkulationsgerecht erfolge. Der Konzernumsatz für das Gesamtjahr soll von knapp 1,6 Milliarden Euro im Jahr 2002 auf 2 Milliarden Euro 2003 steigen.

Jenoptik AG: ISIN DE0006229107 / WKN 622910
Nach oben scrollen
ECOreporter Journalistenpreise
Anmelden
x