03.11.06

13.11.2006: Veranstaltungshinweis: Geothermieexperten treffen sich in Karlsruhe

Die Geothermie-Branche trifft sich vom 15.-17.11 im Karlsruher Kongresszentrum wieder zu ihrer traditionellen Fachtagung. Geothermischen Fachtagungen seien seit fünfzehn Jahren traditioneller Treffpunkt der Branche, als Fenster der Entwicklung, als Börse für Informationen, als exzellente Gelegenheit, geschäftliche Kontakte zu sammeln, meldet die Veranstalterin, die Geothermische Vereinigung e. V.

In der Karlsruher Veranstaltung unter dem Titel "Mehr Energie von unten" finde sich die gesamte Palette der Themen wieder, die kommenden Jahre bestimmen würden: Stromerzeugung, Explorationstechnologien, Explorations- und Betriebssicherheit, Prognoseverfahren, Projektentwicklung, wirtschaftliche und politische Rahmenbedingungen, technologische Trends und Innovationen. Dem Thementeil Tiefe Geothermie ist ein Wirtschaftsforum angegliedert. Die Entwicklung werde geprägt durch erste Kraftwerksneubauten entlang des Oberrheins in Landau oder Bruchsal und in Südbayern (Unterhaching). Umfangreiche Forschungsvorhaben der GeoForschungszentrums Potsdam und des GeoZentrums Hannover treiben demnach die Nutzung auch in solche Bereiche voran, die außerhalb von Regionen mit Thermalwasservorkommen liegen. Mit dem, was in den vergangenen fünf Jahren erreicht werden konnte, besetze die deutsche Geothermie in Forschung und Wirtschaft längst den Spitzenplatz in der Entwicklung von tiefen Erdwärmesystemen außerhalb von vulkanischen Regionen.


Bildhinweis: Geothermisches Kraftwerk der Green Energy. Quelle: Unternehmen
Nach oben scrollen
ECOreporter Journalistenpreise
Anmelden
x