13.01.03

13.1.2003: Vossloh ist bei VAE endgültig ausgestiegen

Nach eigenen Angaben hat die börsenotierte Linzer Edelstahl-Schmiede voestalpine den restlichen 15,1 Prozent-Anteil des deutschen Verkehrstechnik-Unternehmens Vossloh (WKN 766710) an dem österreichischen Weichenhersteller VAE AG (WKN 885243) übernommen. Wie aus dem Amtsblatt der "Wiener Zeitung" hervor geht, hält die voestalpine GmbH damit rund 90,6 Prozent an VAE. Das Volumen der Übernahme umfasst demnach 140,5 Millionen Euro. Noch innerhalb diesen Monats soll der Streubesitz an VAE-Aktien von rund 9,4 Prozent für 225,49 Euro je Wertpapier ausgekauft werden.

Insgesamt wird die Übernahme voestalpine fast 170 Millionen Euro kosten. Im Jahr 2001 erzielte die VAE-Gruppe bei einem Umsatz von fast 321 Millionen Euro einen Betriebsgewinn (Ebit) von 25,3 Millionen Euro.
Nach oben scrollen
ECOreporter Journalistenpreise
Anmelden
x