13.12.02

13.12.2002: Auftakt für Windpark mit 14 Anlagen bei Lübeck

Gestern war Auftakt für ein 18-Millionen-Euro-Projekt. Auf einer Fläche zwischen Lütau und Basedow entsteht ein Windpark mit 14 Anlagen.

"Wir hatten die Hoffnung schon aufgegeben, dass es noch klappt", sagte Bürgermeister Horst Ehing aus Basedow. Die Planungen für das Projekt laufen seit fünf Jahren, doch immer wieder gab es Probleme mit Investoren. "Ich glaube es erst, wenn das erste Fundament geschüttet ist", ergänzte Bürgermeister Peter Rybczok aus Lütau laut den Lübecker Nachrichten.

Die 14 Anlagen werden auf einer bisher landwirtschaftlich genutzten Fläche von etwa 50 Hektar gebaut. Sie sollen laut Lübecker Nachrichten im Mai in Betrieb genommen werden. Bei den 1,3-Megawatt-Anlagen handelt es sich um Maschinen des Herstellers "An-Bonus". Der Rotor hat einen Durchmesser von 62 Metern, die Nabenhöhe beträgt 68 Meter.

Finanziert wird das Projekt durch die Firma König & Cie aus Hamburg, ein Emissionshaus für regenerative Energien. Sie macht die Betriebsführung und verkauft Anteile (ab 10 000 Euro). Die Gemeinden Lütau und Basedow erhalten jährlich einen bestimmten Betrag für die Betriebsgenehmigung. "Hoffentlich geht es bald los, damit Geld in die Kasse kommt", so Bürgermeister Peter Rybaczok.

In Schleswig-Holstein werden schon mehr als 20 Prozent des Strombedarfs durch Windenergie gedeckt. Eines Tages sollen es 50 Prozent sein.
Nach oben scrollen
ECOreporter Journalistenpreise
Anmelden
x