13.12.02

13.12.2002: Degussa will italienische Persalz- und Wasserstoffperoxid-Produktion von Solvay erwerben

Die Degussa AG (WKN 542190), Düsseldorf, will die italienieschen Persalz- und Wasserstoffperoxid-Aktivitäten der Ausimont S.p.A. (einer 100-prozentigen Tochter der belgischen Solvay S.A.) übernehmen. Eine entsprechende Vereinbarung habe man mit Solvay getroffen, heißt es in einer Pressemitteilung des Unternehmens. Degussa wird demnach von Ausimont deren 50-prozentigen Anteil an dem bestehenden gemeinsamen Joint Venture MedAvox S.r.l. sowie die Natriumperborat- und Wasserstoffperoxid-Produktion in Bussi, Italien, übernehmen. Über die finanziellen Bedingungen der Transaktion sei Stillschweigen vereinbart worden, so die Degussa.

Sämtliche Geschäfte sollen nun in der MedAvox zusammengeführt werden. Die Degussa-Tochter werde 100 Mitarbeiter beschäftigen und einen Jahresumsatz in der Größenordnung von 50 Millionen Euro erwirtschaften, kündigte das Unternehmen an. Die Transaktion stehe jedoch noch unter dem Vorbehalt der Zustimmung der Wettbewerbsbehörden. Nach dem Erwerb von Ausimont hatte die EU-Kommission Solvay im April dieses Jahres auferlegt, sich vom 50-prozentigen Anteil an der MedAvox sowie den Wasserstoffperoxid- und Natriumperborat-Aktivitäten in Italien zu trennen.

Wasserstoffperoxid und Persalze wie Natriumperborat und Natriumpercarbonat werden auf der Grundlage von Wasserstoffperoxid hergestellt und im Waschmittelbereich eingesetzt.

Die Degussa AG wird in den Nachhaltigkeits-Indices FTSE4GOOD World, FTSE4GOOD Europe, DJSI World und DJSI STOXX geführt.
Nach oben scrollen
ECOreporter Journalistenpreise
Anmelden
x