13.12.04 Nachhaltige Aktien , Meldungen

13.12.2004: BWT-Tocher informiert über Fortschritte bei der Entwicklung von Brennstoffzellen-Systemen

Die FuMA-Tech, Tochtergesellschaft der österreichischen BWT (Best Water Technology) Unternehmensgruppe, arbeitet in einem vom Bundesministerium für Wirtschaft und Arbeit (BMWA) geförderten Projekt von drei Industrieunternehmen und zwei Forschungsinstituten an der Kostenreduzierung in Brennstoffzellen-Systemen. Laut einer Unternehmensmeldung fertigte sie hierfür spezielle Dünnfilm-Membranen für die Polymer-Elektrolyt-Membran Brennstoffzelle (PEMFC). Diese ermöglichen den Angaben zufolge eine interne Nutzung des Reaktionswassers zur Leistungssteigerung. Durch anorganische Modifikationen seien die verwendeten Membranen der FuMA-Tech speziell für den Einsatz in der Direkt-Methanol-Brennstoffzelle (DMFC) zugeschnitten worden. Dadurch habe man Kosteneinsparungen durch verringerten Materialeinsatz bei gleichzeitiger Verbesserung der Eigenschaften erreicht.
Nach oben scrollen
ECOreporter Journalistenpreise
Anmelden
x