13.12.04 Nachhaltige Aktien , Meldungen

13.12.2004: Presserundschau: Infineon AG will "Treuepflichten" für Aktionäre einführen

Die Münchener Infineon AG will "Treuepflichten" für ihre Aktionäre einführen. Laut einem Bericht der "Allgemeinen Zeitung" sollen auf der nächsten Hauptversammlung des Dax-Unternehmens im Januar entsprechende Bestimmungen in der Satzung verankert werden. In der Satzung sollten Schadenersatzpflichten für illoyale Aktionäre festgeschrieben werden, meldete die Zeitung "Financial Times Deutschland" laut dem Bericht. Daniela Bergdolt, Sprecherin der Deutschen Schutzvereinigung für Wertpapierbesitz DSW, habe gewarnt und "höchste Bedenken" angemeldet. Es drohten "Handschellen für die Anleger", so die Bergdolt laut der Allgemeinen Zeitung.

Hintergrund der Planungen bei dem Halbleiterhersteller seien die Klagen von Kleinaktionären im Zusammenhang mit der Kapitalerhöhung bei KarstadtQuelle, hieß es weiter. Einige Anleger seien in der Vergangenheit wiederholt als Kläger aufgetreten. Markus Kaum, Infineon-Syndikus, erklärte dazu gegenüber dem Blatt: "Man fragt sich dann manchmal, ob es denen um alle Aktionäre geht, oder ob sie nicht Sondervorteile suchen."

Aktien des Münchener Unternehmens sind in zahlreichen Umwelt- und Nachhaltigkeitsfonds enthalten.

Infineon Technologie : ISIN: DE0006231004 WKN: 623100

Bild: Infineon-Chip / Quelle: Unternehmen
Nach oben scrollen
ECOreporter Journalistenpreise
Anmelden
x