13.12.06 Nachhaltige Aktien , Meldungen

13.12.2006: Mayr-Melnhof Karton AG will eigene Aktien für Akquisitionen einsetzen - weitere Aktienrückkäufe geplant

Der Vorstand der österreichischen Mayr-Melnhof Karton AG hat ein neues Aktienrückkaufprogramm beschlossen. Wie das Wiener Unternehmen mitteilt, soll die entsprechende Ermächtigung der Hauptversammlung genutzt werden, um den Besitz eigener Aktien auf bis zu zehn Prozent aufzustocken. Mayr-Melnhof zufolge hält das Unternehmen mit rund 986.000 Aktien derzeit bereits 8,22 Prozent des eigenen Grundkapitals. Möglich sind bis zu 1,2 Millionen Aktien. Das Unternehmen will die Anteilsscheine nach eigenen Angaben gegebenenfalls bei Beteiligungskäufen einsetzen. Das jetzt beschlossene Rückkaufprogramm soll vom 18. Dezember 2006 bis zum 25. Oktober 2007 laufen.

Die Aktie profitierte von der Meldung. In Wien notierte sie um 11.55 Uhr über zwei Prozent höher mit 140,38 Euro.

Mayr-Melnhof Karton AG: ISIN AT0000938204 / WKN 890447

Bild: Kartonmaschine der Mayr-Melnhof Karton AG / Quelle: Unternehmen
Nach oben scrollen
ECOreporter Journalistenpreise
Anmelden
x