01.03.05 Finanzdienstleister

1.3.2005: Bank Sarasin & Cie AG: au?erordentlicher Ertrag beschert Konzerngewinn von 102 Millionen Schweizer Franken in 2004 - Kundenverm?gen w?chst um elf Prozent

Die b?rsennotierte Schweizer Privatbank Bank Sarasin & Cie AG (Sarasin) verbucht für 2004 einen Konzerngewinn von 102 Millionen Schweizer Franken (CHF). Das teilt das Bankhaus mit Sitz in Basel heute mit. Der Anstieg um 46 Prozent sei durch einen au?erordentlichen Ertrag aus dem Verkauf der Banque Jenni & Cie SA entstanden, so Sarasin. Das operative Ergebnis kletterte laut der Meldung um elf Prozent auf 71 Millionen CHF. Der Verwaltungsrat schlage der Generalversammlung vom 25. April 2005 vor, die Dividende von 50 CHF auf 60 CHF pro Namenaktie B zu erh?hen, hei?t es.

Die durch die Bank betreuten Kundenverm?gen haben sich laut der Meldung gegen?ber dem Vorjahr um 5,2 Milliarden auf 53,8 Milliarden CHF erh?ht (plus elf Prozent). Die deutsche Vertriebsgesellschaft für den Fondsvertrieb mit Sitz in M?nchen soll zu einer Wertpapierhandelsbank AG ausgebaut werden. Ein entsprechender Antrag sei bei der Bundesanstalt für Finanzdienstleistungsaufsicht (BaFin) eingereicht.

Die Aktie des Schweizer Bankhauses ist in zahlreichen Umwelt- und Nachhaltigkeitsfonds enthalten.

Bank Sarasin & Cie AG: ISIN CH0002267737 / WKN 872869

Bild: Sitz der Bank Sarasin & Cie AG in Basel / Quelle: Unternehmen
Nach oben scrollen
ECOreporter Journalistenpreise
Anmelden
x