Nachhaltige Aktien, Meldungen

13.2.2007: Solarparc AG betreut Solarstromkraftwerke mit 34 Megawatt Leistung - Aktienkurs springt an

Die Solarparc AG aus Bonn ist nach eigenen Angaben jetzt deutscher Marktführer im Management von Solarstromparks. Wie das Unternehmen, an dem die SolarWorld AG 29 Prozent hält, meldet, hat es zum Jahreswechsel die kaufmännische und technische Betriebsführung für sechs weitere große Solarstromparks in Süddeutschland übernommen. Deren Leistung liegt den Angaben zufolge bei 18 Megawatt. Insgesamt betreue Solarparc jetzt Solarstromkraftwerke mit einer Leistung von 34 Megawatt. Einen Teil davon führe man im eigenen Bestand, heißt es weiter. Über 90 Prozent gehören der Meldung zufolge institutionellen und privaten Großanlegern.

Im laufenden Jahr plant Solarparc laut SolarWorld-Chef Frank H. Asbeck den Bau von Solarstromparks in Süddeutschland mit einer Leistung von mehr als zehn Megawatt. Dies entspreche einer Verdoppelung im Vergleich zum Vorjahr. Die Kraftwerke sollten an institutionelle Anleger platziert oder im Eigenbestand gehalten werden.

Darüber hinaus will das Unternehmen nach eigenen Angaben im laufenden Jahr Windparks mit einer Gesamtleistung von 17 Megawatt an windstarken Standorten in Nordrhein-Westfalen bauen. Zum Jahresende habe die Solarparc AG einen eigenen Windkraftbestand mit einer Leistung von 40 Megawatt unterhalten.

Die Aktie von Solarparc legte heute stark zu. In Frankfurt stieg sie um fast 15 Prozent auf 10,40 Euro (10.51 Uhr). Noch im Dezember hatte sie ihr 52-Wochen-Tief bei 5,44 Euro markiert.

Solarparc AG: ISIN DE0006352537 / WKN 635253
SolarWorld AG: ISIN DE0005108401 / WKN 510840

Bild: Solarkraftwerk der Solarparc AG / Quelle: Unternehmen
Aktuell, seriös und kostenlos: Der ECOreporter-Newsletter. Seit 1999.
Nach oben scrollen
ECOreporter Journalistenpreise
Anmelden
x