13.03.03 Fonds / ETF

13.3.2003: Abseits der Gerüchteküche - Verhandlungen von Gerling und HDI gehen weiter

Unter Berufung auf Finanzkreise hat das Handelsblatt berichtet, die Verhandlungen des angeschlagenen Versicherungskonzerns Gerling mit dem Haftpflichtverband der Deutschen Industrie (HDI) seien erfolglos beendet worden. Das wurde nun in Hannover dementiert. "Die Gespräche gehen weiter", so HDI-Sprecher Thomas von Mallinckrodt am Donnerstag auf Anfrage. Er ließ jedoch durchblicken, dass die Verhandlungen ein kritisches Stadium erreicht haben. "Bis nicht beide Seiten erklären, es geht nicht mehr, gehen die Gespräche weiter." Der HDI habe sich aber keine Frist gesetzt, bis zu der ein Verhandlungsergebnis vorliegen müsse.

Dem "Handelsblatt" zufolge wollen HDI und Gerling nur noch vermeiden, dass ein Scheitern der Gespräche an die Öffentlichkeit dringt. Schließlich sei dann eine weitere Herabstufung von Gerling durch die Ratingagenturen zu befürchten. Zuletzt war der Verkauf des hoch defizitären Rückversicherungsgeschäfts von Gerling am Einspruch der Bundesanstalt für Finanzdienstleistungsaufsicht (BAFin) gescheitert. Eine Lösung für das Rückversicherungsgeschäft gilt jedoch als Voraussetzung für eine erfolgreiche Suche nach einem neuen Großaktionär für die gesamte Gerling-Gruppe.
Nach oben scrollen
ECOreporter Journalistenpreise
Anmelden
x