13.03.06 Nachhaltige Aktien , Meldungen

13.3.2006: Pfleiderer AG verkauft Geschäftsbereich "track systems" an Finanzinvestor - Rückschlag für Vossloh AG

Die Pfleiderer AG wird ihren Geschäftsbereich "track systems" an den Finanzinvestor AXA Private Equity verkaufen. Laut einer Meldung des börsennotierten Unternehmens mit Sitz in Neumarkt wurde am 6. März 2006 ein Vertrag zur Übertragung der Bahnschwellensparte unterzeichnet. Ein zwischenzeitlich bestehendes Rücktrittsrecht für den Fall eines Nichtzustandekommens der Transaktion sei erloschen. Die Transaktion stehe unter anderem noch unter dem Vorbehalt der Prüfung durch das Bundeskartellamt. Pfleiderer erwarte aus dem Verkauf einen Buchgewinn in Höhe von cirka 45 Millionen Euro nach Steuern.

Eine zuvor mit der Vossloh AG, Werdohl, vertraglich vereinbarte Exklusivität sei nach Verzögerungen im Genehmigungsverfahren durch Bedenken des Bundeskartellamts zum Jahresende 2005 aufgehoben worden, hieß es. Nach dem Verkauf der Pfleiderersparte an AXA Private Equity geht das Bahntechnikunternehmen nun endgültig leer aus. Agenturmeldungen zufolge hatte Vossloh nach dem Einschreiten der Behörde versucht, das Kartellamt umzustimmen.

Wie die Zeitung "Die Welt" berichtete, ist das endgültige Scheitern der geplanten Akquisition ein "herber Rückschlag für den seit zwei Wochen amtierenden Vorstand Gerhard Eschenröder". Dieser habe die Stärkung des Bereichs Bahnschwellen wie sein Vorgänger Burkhard Schuchmann als wichtigen Baustein der Firmenstrategie angesehen. Vossloh habe laut Finanzvorstand Werner Andree noch im Dezember
2005 darauf gehofft, Pfleiderer Track Systems bis Jahresende 2006 kaufen zu können.

Vossloh AG: ISIN DE0007667107 / WKN 766710
Nach oben scrollen
ECOreporter Journalistenpreise
Anmelden
x