13.04.06 Nachhaltige Aktien , Meldungen

13.4.2006: RWE AG will auch in Großbritannien mit Plänen für ein CO2-freies Großkraftwerk punkten

Der Essener Energiekonzern RWE prüft nach Berichten der Financial Times den Bau des ersten CO2-freien Großkraftwerks in Großbritannien. Vor kurzem hatte RWE bereits Pläne zum Bau einer solchen Anlage in Deutschland vorgestellt (wir berichteten: ECOreporter.de-Beitrag vom 31. März).

Zurzeit führe RWE eine Machbarkeitsstudie für den Standort Tilbury an der Themsemündung durch, meldet das Blatt weiter. Die Kohleanlage, bei der CO2 abgespalten und unterirdisch gespeichert wird, könnte zwischen einer und 1,2 Milliarde Euro kosten und bis 2016 fertiggestellt sein.

Auch der Betreiber der größten britischen Kohlestromanlage, die Drax Group, halte die neue Technologie aus Umweltgesichtspunkten für ähnlich effizient wie gasbetriebene Anlagen. Allerdings brauche Großbritannien zur Realisierung eine langfristige und stabile Energiepolitik.


RWE AG: ISIN DE0007037129 / WKN 703712
Nach oben scrollen
ECOreporter Journalistenpreise
Anmelden
x