13.04.06 Nachhaltige Aktien , Meldungen

13.4.2006: Whole Foods Market und Starbucks führen US-Liste von Ökostrom-Abnehmern an

Die Bio-Supermarktkette Whole Foods Market und die Kaffeehauskette Starbucks sind im Einzelhandelssektor der USA die größten Abnehmer von Strom aus erneuerbaren Energien. Das geht laut einem US-Medienbericht aus einer aktuellen Bilanz der US-Umweltbehörde Environmental Protection Agency (EPA) hervor. Demnach hat Whole Foods Market bis zum Stichtag 27. März 2006 rund 463.000 MWh an Ökostrom abgenommen. Starbucks folgt mit deutlichem Abstand, das Unternehmen mit Hauptsitz in Seattle kommt auf 150.000 MWh. Dahinter rangieren etwa die Safeway Inc mit einer Ökstromabnahme von rund 87.000 MWh auf Platz drei der Liste, der US-Büromöbelhersteller Staples mit einem Verbrauch von rund 50.000 MWh (Rang vier) und FedEx Kinko"s mit 40.000 MWh (Rang fünf).

Diese fünf Unternehmen zählen in den USA auch branchenübergreifend zu den Top 25 der Abnehmer von Ökostrom im Rahmen der Green Power Partnership der EPA, so der Bericht. In dieser Initiative von US-Unternehmen und Organisationen, die mit der Abnahme von Ökostrom Umweltrisiken begrenzen wollen, engagieren sich laut der EPA insgesamt 625 Partner. Zusammen kämen sie auf rund fünf Millionen MWh aus erneuerbaren Energiequellen erzeugten Strom.

Whole Foods Market Inc.: ISIN US9668371068 / WKN 886391
Starbucks Corp.: ISIN US8552441094 / WKN 884437
Safeway Inc.: WKN 878922

Bildhinweis: Filiale von Whole Foods Market Inc. in New York / Quelle: ECOreporter.de
Nach oben scrollen
ECOreporter Journalistenpreise
Anmelden
x