13.05.04 Erneuerbare Energie

13.5.2004 Bundesregierung rechnet mit 10.000 Stellen in der Windkraftindustrie - Schub durch neues EEG

Die Bundesregierung rechnet in den nächsten Jahren mit mehr als 10.000 neuen Arbeitsplätzen in der Windenergiebranche. Das erklärte Simone Probst, Umweltstaatssekretärin und Bundestagsmitglied, anlässlich der Messe WindEnergy in Hamburg. Bisher würden rund 45.000 Menschen in dem Industriezweig arbeiten, so Probst weiter. Grund für den Schub sei das überarbeitete Gesetz zur Förderung erneuerbarer Energien, das einen Boom bei Windrädern auf See auslösen solle. An dem Hamburger Branchentreff WindEnergy nehmen den Angaben zufolge 330 Aussteller aus 18 Nationen teil - 30 Prozent mehr als zwei Jahre zuvor.
Nach oben scrollen
ECOreporter Journalistenpreise
Anmelden
x