13.06.06 Erneuerbare Energie

13.6.2006: Bundesumweltminister: gute Chancen für Sonnen- und Windenergie in der arabischen Region

Als "prädestiniert für die Nutzung der erneuerbaren Energien" hat Bundesumweltminister Sigmar Gabriel (SPD) die arabische Region bezeichnet. Bei der Eröffnung der dritten arabischen Regionalkonferenz für erneuerbare Energien (MENAREC 3) sagte der Minister vor Vertretern nahezu aller arabischen Länder in Kairo: "Das gilt insbesondere mit Blick auf die Sonne, aber auch für die Windenergie." Wie das Bundesumweltministerium meldete, betonte Gabriel vor allem den Zusammenhang zwischen erneuerbaren Energien und wirtschaftlicher Entwicklung. "Erneuerbare Energien funktionieren auch ohne teure Infrastruktur für die Verteilung. Sie können dezentral den Zugang zu Energie ermöglichen und damit einen entscheidenden Beitrag zur Armutsbekämpfung leisten, gerade außerhalb der großen Zentren."

Gabriel forderte dazu auf, mit dem notwendigen politischen Willen geeignete politische Rahmenbedingungen zu schaffen. Dazu gehöre auch die Chancengleichheit unter den Energieträgern und die Berechnung ihrer wahren Kosten. "Subventionen für einzelne, häufig fossile Energieträger verzerren das Bild und behindern den Ausbau der Erneuerbaren. Mit Einspeisetarifen, wie sie mittlerweile weltweit über 35 Länder eingeführt haben, konnten wir ausgezeichnete Erfahrungen machen", sagte Gabriel.
Nach oben scrollen
ECOreporter Journalistenpreise
Anmelden
x