13.06.06 Nachhaltige Aktien , Meldungen

13.6.2006: Rapunzel Naturkost AG will Dividende ausschütten - Hauptversammlung soll Aktienrückkaufprogramm genehmigen

Die Rapunzel Naturkost AG aus Legau will nach eigenen Angaben für das Geschäftsjahr 2005 eine Dividende von 0,08 Euro je Aktie ausschütten. Darüber soll die am 21. Juli in Legau tagende ordentliche Hauptversammlung abstimmen. Vom Bilanzgewinn von 2,66 Millionen Euro würden damit knapp 183.000 Euro ausgeschüttet. Der Rest soll auf neue Rechnung vorgetragen werden, heißt es in der Einladung zur Jahreshauptversammlung.

Rapunzel will sich auf dem Aktionärstreffen außerdem erneut ein Aktienrückkaufprogramm genehmigen lassen. Befristet bis zum 21.2.2008 soll das Unternehmen bis zu zehn Prozent der eigenen Anteilsscheine erwerben können. Die Aktien dürfen aber nicht zum Eigenhandel verwendet werden. Dem geplanten Beschluss zufolge soll Rapunzel die Aktien den eigenen Mitarbeitern zum Marktpreis anbieten oder sie einziehen können. Für den Rückkauf selbst sieht der Beschluss eine Preisspanne zwischen 7,40 Euro und 9,60 Euro vor. Der Rückkauf soll dabei durch ein öffentliches Angebot oder die Aufforderung zur Abgabe eines Angebots erfolgen.

Bei Valora Effekten wurde die Rapunzel-Aktie nach einem deutlichen Kursanstieg in diesem Jahr zuletzt Ende Mai mit 11,55 Euro gehandelt. Unter diesen Umständen scheint das geplante Rückkaufprogramm derzeit daher nur für solche Aktionäre interessant zu sein, die sich von größeren Stückzahlen trennen wollen. Das vorherige Rückkaufprogramm hatte Rapunzel gegenüber ECOreporter.de unter anderem mit der erschwerten Handelbarkeit der Aktie begründet. Außerdem wolle man eigenen Mitarbeitern die Chance zum Erwerb bieten.

Rapunzel AG: WKN 700 220 / ISIN DE0007002206

Bildhinweis: Rapunzel-Vorstand Wilhelm / Quelle: Unternehmen
Nach oben scrollen
ECOreporter Journalistenpreise
Anmelden
x