13.07.04 Nachhaltige Aktien , Meldungen

13.7.2004: Balkanteller - E.ON will bulgarische Elektrizitätswerke schlucken

Der Stromkonzern E.ON will sich an der Privatisierung der sieben bulgarischen Elektrizitätswerke beteiligen. Agenturmeldungen zufolge hat der Energiekonzern mit Sitz in München ein Angebot für 67 Prozent der Anteile vorgelegt und zählt neben der österreichischen EVN und der tschechischen CEZ zu den Favoriten für den Zuschlag. Als weitere Konkurrenten werden die italienische Enel und die griechische PPC genannt. Bis Ende des Monats sollen die Kaufverträge geschlossen werden. Wie es heißt will Bulgarien etwa 700 Millionen Euro aus der Privatisierung erlösen.

E.ON Energie AG: ISIN DE0007614406 / WKN 761440
Nach oben scrollen
ECOreporter Journalistenpreise
Anmelden
x