13.07.05 Nachhaltige Aktien , Meldungen

13.7.2005: Ende gut: EU-Kommission genehmigt ?bernahme der VA Technologie AG durch Siemens - Wasserkraftgesch?ft muss verkauft werden

Die EU-Kommission hat dem Elektrokonzern Siemens die Freigabe zur ?bernahme der ?sterreichischen VA Technologie AG (VA Tech) erteilt. Das melden ?bereinstimmend das ?sterreichische und das deutsche Unternehmen. Die kartellrechtlichen Pr?fungen des ?bernahmeangebots der Siemens AG seien damit abgeschlossen, hei?t es. In wenigen Tagen k?nne die ?bernahme mit dem "Closing" vollzogen werden. Siemens besitze dann 97,15 Prozent des VA Tech-Aktienkapitals. Der ?bernahmepreis betrage gut eine Milliarde Euro.

Wie weiter berichtet wird, hat die europ?ische Kartellbeh?rde einer Fusion des Wasserkraftgesch?fts der VA Technologie AG mit Siemens aus Wettbewerbsgr?nden nicht zugestimmt. Siemens werde daher unverz?glich den Verkauf der VA Tech-Sparte Energieerzeugung einleiten. An Siemens gehen dagegen die Bereiche Metallurgie, Energie?bertragung und -verteilung sowie Infrastruktur. Diese erzielten den Angaben zufolge 2004 einen Umsatz von insgesamt mehr als drei Milliarden Euro. In den drei Segmenten seien rund 13.000 Mitarbeiter besch?ftigt. Die Sparte Energieerzeugung habe 2004 mit rund 3.000 Mitarbeitern einen Umsatz von knapp 900 Millionen Euro erwirtschaftet, so die Meldungen.

Nach dem Closing will Siemens laut der Meldung ein Squeeze-out-Verfahren einzuleiten. Auf diesem Wege sollen die letzten freien Aktion?re der VA Tech abgefunden werden, anschlie?end plant das Unternehmen ein Delisting der VA Tech.
Nach oben scrollen
ECOreporter Journalistenpreise
Anmelden
x